.

(“besser eine Kerze anzünden als die Dunkelheit versuchen …”, Zitat Bernhard Grzimek
… oder entschleunigen bis morgen früh? Dann geht die Sonne wieder auf …
Dieter Blasl)

Dieter Blasl
geb. 1955
AkG 1973
(Ch,F,Ph/Ps)
(unser GeschichtsUnterricht endete im 19.Jht., und trotz erstklassigen PsychologieUnterrichts hörten wir nie etwas von der Deutschen ForschungsAnstalt für Psychiatrie DFA – Ernst Rüdin, Kurt Schneider – oder Schneiders Wurzeln in der Heidelberger Schule (Karl Jaspers) und hörten auch nie etwas von den Euthanasie-Outsourcings der DFA ins BezKH Eglfing-Haar bei München; mehr … bzw. ggf.Backup hier
— (Details siehe Fussnote dort, ca. Mitte der Seite) —
während die Wikipedia Seite des Kurt Schneider zwar erwähnt, dass er “nicht aktiv an T4 Tötungen teilgenommen” hat, jedoch verschweigt dass er als Oberstabsarzt beim Kriegsgericht Todesurteile mitverantwortete und befürwortete: gute Doku zb Agnes Primocic Teil 1 und Teil 2)

Präsenzdienst 1974
TU Wien 1982
EBG dort 1983
Univ.Tokyo 1987
Retired 1994

Contact me (Kontaktseite: E-Mail, Phone, texto/sms)
and opportunity for Donations (used for social forum participation)
(since my prepaid credit card screams “money wash”,
please use paypal and notify me by E-Mail or sms/texto)

Fields of Interest now:
* Monetary Fascism vs. Monetary Democratic Development (?)
(ersetze “Leben & KZ” durch “Geld & Verelendung”, und vergleiche NS mit heute …)
* MenschenWÜRDE statt nur MenschenRECHTE (?)
(Migration muss nicht bezahlt sein, aber muss FREI sein; Menschen egal welcher Provenienz fühlen nicht in Ja/Nein sondern in Bandbreiten “eher-schon/eher-nicht”;
das ist keine Besonderheit von MigrantInnen, aber es wird in fremder oder gar gewöhnungsbedürftiger Umgebung stärker bis schmerzhaft empfunden, zb bei “Integrations”notwendigkeit)

* Wirtschaftskraft: Migration importiert sie besser, als “Wachstum” das je könnte
(mit Rechenmodell; seien wir froh, wenn “Hiesige” bereit sind, auf das Kaputtwirtschaften der Welt zu verzichten, und lassen wir die “Neuen” sich und “daheim” versorgen: als angewandte “Entwicklungshilfe” tragen diese Gelder
— im Gegensatz zu “Freihandel” (?) — zur Angleichung statt Verelendung (?) bei)

* Infrastruktur Erde, Energie und Verkehr (?)
(je “fleissiger” wir sind, umso gründlicher ruinieren wir die Erde als Lebensraum für Menschen: “fleissig hätten wir immer schnellere Postkutschen entwickelt” – Copyright A.Zeilinger, ein Siemensmann – statt auch mal papierlos im Internet zu kommunizieren; privater Individualverkehr, der zentralistische Zusammenbrüche verhindert, ist übrigens bei weitem das kleinste (10%) KlimaProblem:
denn 60% CO2 & NOx & Schäden stammen von – je 20% – Kraftwerken & Industrie, plus 10% deren GEWERBEverkehr & 10% Luft”verkehr”; auch 20% PrivatHaushalte & 10% Landwirtschaft sind extrem überschätzte, wenn auch Sünder)

* Verkehrstechnik: Stop Selbstfahren & Fensterheber, Fensterkurbel tut es auch (?)
(Energie-Verbrauchs-Senkung: 1. FahrzeugGEWICHT senken bringt mehr als jeder andere Trick, und 2. Stahl/Schiene mit Faxi-auf-Zug (?) oder Auto-auf-Zug braucht
— bei gleichem ReiseAblauf, wenn alle 5 min. zum Benzinpreis gefahren wird —
— und wenn alle 50 km wie auf der Autobahn auf- und abgefahren werden kann —
“um Häuser” weniger Energie als Gummi/Beton etc.: selbst alte 1000-kg-Autos im Zug brauchen weniger Energie als Autobahnreisen, und das sogar wenn es keine Staus gäbe; noch dazu haben Batterien erbärmlich schlechte CO2-Footprints:
Strom/Elektro deshalb nur für BasisVersorgung, Nahrung/Housing/Mobilität und
NICHT für “smarte”Lenkungs”Systeme)

Publications:
1983 Ledeburit RSUL https://getinfo.de/de/suchen/id/tema-archive%3ATEMAS83110011452/Erzeugung-schlagverschleissfester-Oberflaechenschichten/
1985 J.Nucl.Materials, Voidswelling http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/0022311585902016
1986 INIS 18/17 http://inis.iaea.org/search/search.aspx?orig_q=RN:18071176
1986 KAKEN http://kaken.nii.ac.jp/d/p/61050017/1986/3/ja.en.html
1986 J.Nucl.Materials, Microstructure http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S002231158680099X
1986/1987 Workshop http://cat.inist.fr/?aModele=afficheN&cpsidt=8144194
1987 INIS 18/13 Radiation Effects 101, Pheno Microstructure http://inis.iaea.org/search/search.aspx?orig_q=RN:18055546

Citations:
https://getinfo.de/de/suchen/id/TIBKAT%3A21453944X/
http://www.sciencedirect.com/science/journal/00223115/141-143/part/P1
http://www.osapublishing.org/search.cfm?t=waveguides~planar
http://www.osti.gov/scitech/servlets/purl/6441891-1MVi1A/
http://www.referencerepository.com/homes/journalarticles/page:388/jrnl:Journal%20of%20Nuclear%20Materials
http://research.easybib.com/research/index/search?ft=contributor_full&search=++%22N.+Igata%22&medium=all_sources&page=3

Eigenverlag:
aus dem Alltag: einkleinesgeschichtchen
AKW stop ist heute schon lang nicht mehr genug: Energiewende II
ist Wachstum noch eine Option? (mehr …)
was ist da los? Fluechtlingskrisen
Demokratie oder Nichtdemokratie, das ist die Frage: Elemente der Demokratie?
Mindestsicherung (OHNE Bedingungen) , Freikontingente
Japan and the Rising Sun? (read more …)
aktuell: 4.Weltkrieg Reich gegen Arm: Verelendung nicht nur in Europa
Energiewende ja, aber ENTROPIEwende tut not
(online Publications: mehr …)

Leider erwies sich meine Entscheidung richtig, auch bei/trotz beruflichem und persönlichem Boykott dem gesamten Umfeld des Bereichs Festkörperphysik/Nuklearphysik (Materials Sciences, esp. around Nuclear Technology) den Rücken zu kehren:
auch Fusionsreaktoren sind thermische Kraftwerke mit 70% Abwärme und nur 30% Wirkungsgrad, mit Druckwasser- oder Dampfturbinen (Technologie 19.Jht., nur Fluid/Dampf/Druckwasser — und Klima/Umwelt — werden nuklear erhitzt)
und
trotz mehrheitlicher Ablehnung der Kernenergie in Japan schaltet nun Rechtspopulist Shinzo Abe & seine LDP Regierung 4 Jahre nach der Fukushima Katastrophe die ersten Kernkraftwerke wieder ans Netz
— und, menschenverachtend wie sonstwas, ignorieren alle Proteste von 100.000en —

da treffen einander 2 sehr problematische Situationen:

1) ADELSgesellschaft hat weltweit nirgends viel mit Demokratie am Hut, wie ja auch in der EU mit ihren 6 Monarchien, ihrer Kommission und ihren Institutionen (strukturell oft beneidet von US RepublikanerInnen und Tea Party) immer wieder sichtbar wird
1945 änderte sich NICHT die GesellschaftsStruktur, anders als in Europa —
(seit 1955 regiert in Japan die rechtspopulistische LDP als eine Art Familie, vom Adel situationselastisch betrieben bzw. geduldet und nur 2x unwesentlich unterbrochen; 1500 Jahre brachten nur 2x (1868,1945) Änderungen der Struktur der Gesellschaft:
a) erzwungene Öffnung 1860 beendete 1868 Diktatur/Shogun mit Wiederkehr der Kaiser
— (vorher war Japan seit 1600 für Betreten und Reisen jeglicher Ausländer gesperrt) —
b) erzwungenes Ende des 2.Weltkriegs löschte nur 2 Städte aus, nicht die Gesellschaft
— (die adelige StändeStruktur blieb ALS SOLCHE de facto unverändert) —
2) und auch WissenschaftsCommunity hat weltweit wenig mit Demokratie am Hut,
— bestenfalls als beobachtbares OBJEKT der Wissenschaft, zb Soziologie/Politologie —
sondern ersetzt gern (falls möglich) Herrschaft durch (Scientismus) “eigene” Herrschaft
(zusammen mit den wirtschaftlichen Interessen der Nuklear- Industrien der 4 Siegermächte des 2.Weltkriegs (USA, GB, Frankreich, Russland)
NuklearENERGIE verschleiert Kosten und Abläufe nuklearer RÜSTUNG
— und birgt immer die “Chance”, NuklearSchäden zu “exportieren” —

gibt das ein wenig erfreuliches Bild der Versteinerung in Nuklear-, Rüstungs-, Transport- und “BIP-” orientiertem “Wirtschafts”wahn, zuletzt virulent mit TTIP/CETA & Co)

(selbst die verbohrtesten Solidaritäts(Sozialisten)Hasser a la McCarthy, und selbst die verbissensten Deutschenhasser müssten doch sehen, dass die Energiewende schlicht eine notwendige Folge der IndustrieEntwicklung seit Manchester ist …)

Dir ist das zu “politisch” für einen Techniker und Naturwissenschaftler?
(alte RechtSchreibe; bzw. RechtSchreibe ist, wennst verstehst was gemeint ist)
Techniker sollen lieber Werkstoffe und Antriebe für “bessere” Panzer und Raketen?
Politik passiert, wo mehr als 1 Mensch/Quadratkilometer unterwegs ist.
Und dazu: Grüne Politik ist jedenfalls nicht, tonnenweise StinkeChemie auf Radwege zu schütten und Getränke aus AluDosen zu schlürfen …

Index:
TIG Tungsten Inert Gas (WIG)
TAG Tungsten Active Gas (MAG)
EBRSUL Electron Beam Randschicht Umschmelz Legieren (surface remelting)
Tufftride (ferritic nitrocarburizing)
(hyper carburized steel) Ledeburit

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

26 Responses to .

  1. Anonymous says:

    Macht und Geld: http://kulturproblem.wordpress.com/
    Prof. Dreier: Recht versus Willkuer, Legalitaet versus Moralitaet; http://hannaharendtprobleme.wordpress.com/
    http://infantilisierung.wordpress.com/

  2. Anonymous says:

    vincent munié orf3 doku norden
    Horst Dreier Teleakademie vom Akademientag Hannover
    “Recht und Willkuer, Legalitaet und Moralitaet”
    Romania: Sibiu Hermannstadt
    Romania: 3sprachig: Tekendorf, Saechsisch-Regen

  3. Gast says:

    Inkretine als Wundermittel?
    a) ja vielleicht, aber nur fuer Diabetes Typ 2
    d.h. wenn zu wenig Insulin im Pankreas produziert wird, der aber an sich noch funktioniert
    http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/neu/diabetes_typ_2.shtml
    b) ja vielleicht, aber nur als DepotPraeparat
    http://diabetespraxis.at/die-behandlung/inkretin-mimetika.html
    c) ja vielleicht, weil sie auch Appetit reduzieren, als Hilfe/Unterstuetzung fuer Diaet,
    und mangelnde Diaet ist das Hauptproblem bei “erworbener” (schleichender) Diabetes:
    http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Inkretine

  4. Anonymous says:

    ich bin jetzt auch im Stadtbranchenbuch zu finden:
    http://kapfenberg.stadtbranchenbuch.at/396752.html

  5. gast says:

    kein Beitrag zum Blog sondern ein [b]unsortiertes Notizblatt[/b], das ich erst einarbeiten und dann wieder löschen muss)
    ——————————————————-

    Wer Demokratie will, muss sich (als Person oder Gruppe) (mindestens) Wahlen stellen. Das ist noch kein Populismus, sonst wäre es purer Populismus, sich einer Wahl überhaupt zu stellen.

    WählerInnen suchen jemanden, der/die ihnen sagt, was sie (besser: was ANDERE) tun sollen
    — oder tun werden, weil etc. —
    (das ist der einzige Unterschied zwischen dem “stärkeren grossen Bruder” — durch den der Bespitzelungsstaat für 30% erstrebenswert und für 30% erträglich wird — und dem “Schamanen” oder “HohePriester” (egal welcher Religion))
    und
    WählerInnen wählen dann die Person(en) oder Gruppe(n), von deren Seite am wenigsten (eigene) Unbequemlichkeit droht.

    Freiheit ist (fast immer) zunächst unerträglich, bis sich Rituale und Gewohnheiten finden, an denen (Seelen)Halt gefunden werden kann, die aus der (subjektiv bedrohlichen) (objektiven) Freiheit eine (wiederum subjektiv) begehrenswerte Chance wird.

    Die Wortwahl “objektiv” ist eigentlich unberechtigt, weil der Begriff “objektiv” nicht wirklich existiert, wenn nicht alle subjektiven Meinungen (und Zustände des Wissens) in jenem Punkt identisch sind, der dann als “objektiv” gilt.

    ————————————————

    Ich habe mich vor etlichen Jahren mit den Piraten zu identifizieren begonnen,
    weil
    ich mich (seit jeher unbewusst und) seit 30 Jahren bewusst mit politischer (“inter”kultureller”) Philosophie zu beschäftigen gezwungen sah,

    (“wenn es ein Einzelner ist, ist es geisteskrank; wenn es Alle sind, ist es eine Kultur”)

    Es sind aber überall Menschen, die (weder besser noch schlechter sind, nur weil sie) hinter einer Grenze leben oder ein anderes “Land” im Ausweis stehen haben,
    deshalb
    wird aus “interkultureller” fast automatisch “politische” Philosophie.

    (von “eigenem” Militär als Kamikaze verheizt zu werden, oder von “fremdem” Militär eine Atombombe drauf zu bekommen, ist nur ein Unterschied in der destruktiv verwendeten MENGE/Quantität der Energie, nicht aber in der Art und Weise/Qualität des Umgangs miteinander)

    (mehr …) (YY)

    EchtzeitPolitik und ParteiPolitik wird erst daraus, wenn konkrete Fragestellungen wie
    * Demokratie, Menschenrechte (und ihre Entwicklung)
    * zb Wirtschaftliche Menschenrechte
    * zb Monetäre Demokratie
    mit Alltagsfragen wie
    * BerufsHeer oder PflichtHeer
    * Zoll auf den privaten Einkauf
    * Bespitzelung mit Datenbanken
    dazukommen.

    Beispiel VolksBefragung Jänner 2013: es geht nur um eine billige Steigerung des BIP (also leeres Aufblasen, das zu leerer Inflation führen wird)
    weil
    (Stichwort Sozialjahr und Bezahlung) alles was in Geld agiert wird, eben das BIP steigert.
    Auch Katastrophen und Schäden steigern ja das BIP.

    o) Befehlsketten und Schreibtischtäter …
    … sprechen gegen jedes Heer.
    (das ist seit Griechen, Römern und Kreuzzügen und den KriegsJahrhunderten 1500-1700 bis Napoleon, Metternich, Stalin und Hitler längst bekannt, was aber BushJr und — bis heute — Guantanamo nicht verhinderte)
    o) Verherrlichung von Zwang und Hierarchismen …
    … sprechen gegen ein PflichtHeer.
    (mehr Partizipation spricht für Dienstpflicht und ihre Begrenzung, übrigens setzte sich die Idee “NährPflicht statt WehrPflicht” schon in den 1920er Jahren nicht durch: Alte zwingen Jungen immer etwas auf, “wenns einegeht”)
    o) mehr “Flexibilität” und “internationale Stärke” …
    … sprechen gegen ein Berufsheer.
    (1934 und 1938 sind nicht die einzigen Warnungen gegen “flexibles” Militär: Weihnachten 2012 kam es in chinesischen Metropolen sogar zum offenen Ruf nach Krieg durch chinesische DemonstrantInnen)

    Auch wenn es mühsam ist: wir brauchen als PiratenPartei Lösungen und Vorschläge, die keiner der “angebotenen” Positionen der KorruptionistInnen entsprechen.

    ——————————————————
    (YY)
    Objekte des Denkens sind in beiden Fällen der Umgang der Menschen miteinander, und dessen Ausdrucksformen,
    nicht aber
    die Menschen als Solche, als Individuen oder gar ihre Persönlichkeit(en)
    und
    Menschen sollten auch nie das Objekt des Denkens sein.

    (was allerdings eine ethische Forderung und nicht philosophische Betrachtung ist:
    durch ethische Forderungen verschwimmt allzu leicht die Grenze zwischen Denken und Wollen, zwischen Philosophie und Ideologien/Religionen, also innerhalb der Bandbreite der EchtzeitPolitik,
    und
    ethische Forderungen lösen keine Probleme sondern erzeugen nur TrotzReaktion oder gar MärtyrerMechanismen)

    Dass Menschen nie das Objekt des Denkens sein sollten, wird aber wohl von Berufsgruppen wie Psych~ (ologInnen, iaterInnen, otherapeutInnen) und Sozi~ (ologInnen, otherapeutinnen, almedizinerInnen) heftig bestritten werden.

    (und zwar nicht nur weil es Berufsgrundlage ist,
    — “wir” sollten wirklich nicht allzu stolz auf “unsere” Berufe sein —
    — nicht nur wegen der Schonung von Klima, Umwelt und Ressourcen —
    sondern
    weil das auch den Unterschied zwischen Unterdrückung und Verbessererung persönlicher Freiheit betrifft, und die Auseinandersetzung mit Charakteren die Solches betreiben)

    Dass Menschen nie das Objekt des Denkens sein sollten, resultiert aber auch aus der Überlegung, dass Vertreibung und Revolution genauso zwei Seiten einer Medaille sind wie Gleichheit und Freiheit, wie Macchiavelli und Voltaire.

    (es sind immer nur Menschen, die Böses oder Gutes beabsichtigen oder tun (lassen): abstraktere Begriffe wie “Staat” oder “Wirtschaft” oder “arbeitslos”
    — es geht um Freiraum und Einkommen, nicht um das “Wie” —
    lenken nur von dieser grundlegenden Wahrheit ab
    zb
    ist eine Unterscheidung zwischen “Pflicht” und “Zwang” nur Haarspalterei Konservativer Machtgier:
    PFLICHT ist Ankündigung von ZWANG, der dann mit Schuldgefühl
    — wer will schon pflichtvergessen sein —
    oder physischer Gewalt — Exekution, Haft, KZ — durchgesetzt wird)

    Dazwischen liegen Weltkriege der Machtgierigen (und Revolutionen ihrer DenkObjekte)
    und
    nach kurzen Demokratisierungen (meist nur in Nachkriegszeiten) kommt dieses Problem weltweit offenbar immer wieder, oft noch schlimmer als vorher:
    denn
    SozialistInnen versumpften im StaatsKapitalismus der SowjetUnion bis 1989, SozialDemokratInnen versumpfen im “Wirtschafts”Faschismus der Finanz”märkte”.

    (es sind wohl auch die Mechanismen, die Freiheit und Gleichheit immer wieder als Gegensätze (!) installier(t)en, und die soziale Entwicklungen — aber auch Revolutionen — immer wieder in Totalismus verkommen lässen)
    —————————————–

    (ein Beispiel, das nur von menschlicher Dichte oder Bevölkerungsdichte abhängt und und in jeder “Kultur” existiert:
    * zwischen “denkendem Weitblick” und “berechnender Intriganz” liegt nur ein schmaler Grat, und
    * beides wird intensiver, je dichter (und je mehr) Menschen aneinander leben;
    * berechnende Intriganz als Antreiber steigt direkt proportional mit der menschlichen Dichte, mit der auch
    * neurotisches Aneinanderkleben und Ambivalenz des EmpathieZwangs steigen;
    die Dimension könnte menschlicher Freiraum genannt werden, die Bandbreite bewegt sich zwischen Distanziertheit bzw. Grosszügigkeit adeliger GutsHerrInnen und jener Mentalität der AntiToleranz und des Dauermobbings, mit der DorfClans miteinander umgehen und DorfTrottel entstehen lassen)

    —————————————————
    Politik heute:

    * Wer Geld hat, sorgt dafür dass es mehr wird, und ein paar Cent mehr sind es schon wert dass Millionen Leute ein paar Tausend Euro weniger haben.
    * Meistens muss aber gar nix “mehr” werden, sondern es genügt schon dass Viele daran glauben (dass sie mehr haben werden, dass sie auch reich sein werden, dass …)
    * Das haben wir von den “Finanz”Märkten” gelernt, und für ein paar Euros mehr lässt sich das schon von Günstlingen und Politbonzen erledigen.
    * Wer Macht hat, überlegt sich rasch, wie sich das als System installieren lässt, um daran auch etwas “verdienen” zu können. Das ist zwar Korruption aber das muss ja niemand merken.
    * Das Ganze nennt sich Gesellschaft, und am besten werden Lebensmittel vernichtet (damit Preise stabil bleiben) und noch besser wird das als Staat zementiert, sonst könnte ja jeder kommen.
    * Praktischerweise wird das mit Gewalt geschützt. Manchmal ist diese Gewalt “geteilt”, dann lässt sich das Attribut “Demokratie” in Anspruch nehmen.

    Ist das nicht nett?

    ———————————————————-

    unkrit.Marxvokabular vs. zb “profitieren”(WerbeIndustrie)
    POLARISIEREN aber niemand hat was davon:
    Marx kippte nach Revolution 1917 in STAATSkapitalismus
    wo ParteiBonzenSchickeria Hoffnungen missbrauchte
    (heute noch 30%-50% praesent ist aber niemand was davon hat)
    und
    wo WerbeWirtschafts mit (zb) “Geschenk”Gutscheinen” Ausdruecke
    wie “profitieren” positiv belegt
    (aber niemand was davon hat weil man 100,- ausgeben muss, um 20,- zu “profitieren” …)
    d.h.
    tatsaechlich haben nur ein paar Superreiche was davon,
    die ihre Lobbyisten zahlen die wiederum PolitBonzen steuern
    (“wir haben naechstes Jahr 500,- mehr zur Verfuegung” etc.)
    — das ist aber Durchschnitt/BIP von dem 90% NICHTS haben —
    deshalb
    Kleinparteien waehlen, unter 10%
    aber nicht die Bonzenparteien mit 20% und mehr
    und
    MINDESTSTANDARD festlegen, ohne den WIR ALLE …
    (nicht “wir” als EU oder Parteien oder Interessensgruppen
    SONDERN
    als gleich 8mrd Eigentuemer der Welt, eben wir alle)
    … niemandem “Politik” oder “Unternehmen” ERLAUBEN:
    Klima/Umwelt/Ressourcen als RANDbedingungen
    — das ist nicht Oekodiktatur sondern Lebenserhaltung —
    — Atemluft ist keine Muelldeponie fuer Kohlendioxid —
    UND gleicher MINDESTstandard fuer Alle:
    Menschen, die bereit sind Andere zu versorgen sollen was davon haben
    aber nicht indem sie ueber diese Anderen “entscheiden”
    — das betrifft sowohl “Geld” wie auch “Rechte” —

  6. gast says:

    *A* bis *H*

    Piratenforum • Thema anzeigen – mein kleines Alphabet

    // 0)
    {
    if (base_url.indexOf(‘?’) == -1)
    {
    document.location.href = base_url + ‘?start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    else
    {
    document.location.href = base_url.replace(/&/g, ‘&’) + ‘&start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    }
    }

    /**
    * Find a member
    */
    function find_username(url)
    {
    popup(url, 760, 570, ‘_usersearch’);
    return false;
    }

    /**
    * Mark/unmark checklist
    * id = ID of parent container, name = name prefix, state = state [true/false]
    */
    function marklist(id, name, state)
    {
    var parent = document.getElementById(id);
    if (!parent)
    {
    eval(‘parent = document.’ + id);
    }

    if (!parent)
    {
    return;
    }

    var rb = parent.getElementsByTagName(‘input’);

    for (var r = 0; r



    PiratenforumForum der Piratenpartei Wien

    WienBlogForumWikiSalzburgÖsterreich
    Piratenpartei Wien

    Abmelden [ dbldbl ]    0 neue Nachrichten

    FAQ
        Suche    Mitglieder    Persönlicher Bereich

    Dein letzter Besuch: Di Jan 15, 2013 8:50 pm
    Aktuelle Zeit: Mi Jan 16, 2013 12:08 am

    Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

    Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    mein kleines Alphabet

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

     
    Thema nicht mehr beobachten | Lesezeichen setzen | Druckansicht | Thema weiterempfehlen | Thema als neu markieren

    Vorheriges Thema | Nächstes Thema 

    Autor
    Nachricht


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:10 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    hier entsteht mein kleines Alphabet der Fragen, mit dem ich kürzer und mehr auszusagen imstande bin (glaub ich) und vielleicht wird ja eine Arbeitsgrundlage(n) draus (als Mittelding und Ergänzung zu Piratenpad http://ppoe.piratenpad.de und Forum) und: Beiträge wäre mir per PN oder email (dieterblasl (/at)/ yahoo com) am liebsten, weil der Thread den Lesenden dann einfacher wird: wahrscheinlich wird ja doch niemand nach dem "z" weiterlesen und sich durchackern (?) als Responsedauer nehme ich mir ca. ein paar Tage bis Wochen vor, eingearbeitet wird alles:* auf Wunsch gebe ich AutorInnen mit Zitat bekannt (bin aber ggf. nicht der zitierten Meinung) und * ebenfalls auf Wunsch lösche ich PN/email und Namen wieder und verarbeite nur den Inhalt

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Sa Jan 05, 2013 6:49 pm, insgesamt 2-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *A* pluswäre ein ASVG für Alle? nicht besser als 80% Pension vom letzten (stetig gestiegenen) Gehalt, wenn "die da draussen" max. (reale) 50% (theoretisch max. 70%) von "Durchrechnungen" stark schwankender Prekärlöhne und "Arbeits"losZeiten haben. oder eben 80% mit den automatischen BiennialSprüngen für Alle. * AKW — korrekt: nukleare Kraftwerke — sind gut? ja sicher, aber weit draussen im Weltraum und sicher nicht auf der Erde: viewtopic.php?f=135&t=6231&p=62365#p62365 * AltersVorsorge? für die ist sehr wohl "Staat" verantwortlich: dass Leute, die in die staatliche SozialVersicherung einzahlen, heute schon fast als SozialSchmarotzer bezeichnet werden, ist ein untragbarer Zustand. AIG http://www.zeit.de/online/2009/09/AIG-pleite war ja nicht der einzige Pleitefall, wo Millionen Leute ihre "private" Altersvorsorge in der Konkursmasse davonschwimmen lassen mussten. *A* minuskann es nicht auch Dir morgen blühen? "ARBEITS"-los oder EINKOMMENS-los ??? das wirkliche Problem ist doch, kein Einkommen zu haben, und nicht (fremdbestimmte) "Arbeits"platz"Rituale zu "besitzen"? Viele haben gar keine Chance auf "Arbeit", selbst wenn sie noch so sehr wollen http://o94.at/radio/sendereihe/radio_augustin/ und: zu arbeiten (was es auch wert ist) findet sich ja wohl jede(r) selber genug ??? (Oma, Opa, ehrenamtlich, Verein, Interessensgruppe, Musiknachwuchs, Laientheater, das geht sich hier gar nicht alles aus, was es gibt) * AKW ja bitte, schon wieder ??? http://akweh2.wordpress.com (kaum ist in Japan eine neue Regierung an der Macht, werden Millionen Proteste ignoriert: siehe unten Fukushima)*A* Achtung! Schaffung von "Arbeits"Plätzen" nicht mit Demokratie verwechseln! Elemente für Demokratie sind zb Wahlen, Kommunikations- und BewegungsFreiheit (fahrscheinlose Öffis!!), Veto für jede(n) und alles was SCHUTZ vor Herrschaft (auch Regierung) bietet, denn als Schutz vor dem tyrannos ist Demokratie in Griechenland entstanden.(Muskeln der SklavInnen waren die Maschinen der Antike, und Frauen waren eine Art Nutztier mit SexversorgungsFunktion; heute ist Frauenwahlrecht normal und BGE http://existenzgeld2.wordpress.com wohl nur eine Frage von Jahr[zehnt?]en)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:05 am, insgesamt 20-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *B* plusBGE (X) statt Erbrecht, als Alternative? oder wenigstens als Option mit freier Wahl? ob das nicht für viele junge Leute erstrebenswerter wäre als das Getue um "Leistung"sbereitschaft und "Berufs"Erfolg"? (der ist ja bei beiden Modellen nicht ausgeschlossen, nur der EllbogenDruck der Rivalitäten fällt weg).(X) BGE = Existenzgeld/Grundeinkommen (OHNE Bedingungen) http://existenzgeld2.wordpress.com *B* minussture (und als "Vernunft" getarnte) Borniertheit als Politische Qualifikation, wie das bei Konservativen üblich ist? nein danke. besser bürgerliche FreiheitsLiebe als kleinkarierte Bürgerseelen und grossmäulige Menschenverachtung, die mit Bonzengehabe und Intellektuellsprech daherkommen.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:13 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *C* pluszu oft auf Charisma hereingefallen? da müssen nachher Sümpfe trockengelegt werden. *C* minuswar da nicht 10 Stunden nach Fukushima das radioaktive Chrom51 Isotop nachgewiesen? (es kann nur aus dem Nirosta des ReaktorKerns verdampft gewesen sein; und genauso wird in Europa gemauschelt und vertuscht, wenn es kritisch wird) http://sendaiproblems.wordpress.com

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:18 pm, insgesamt 4-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *D* plusDiktatur ist der Feind der Demokratie? falsch. HIERARCHIE ist der Todfeind der Demokratie. (die als SCHUTZ vor der Regierung des tyrannos entstanden ist, und nicht als "Regierungs"Form") Diktatur ist nur die OFFENSICHTLICHSTE Hierarchie. * Dagobert Duck als Lebensmodell? naja warum nicht: wenn Alle Dagobert sein können.*D* minuswieviele von den DoktoratsDissertationen von PolitikerInnen sind jetzt eigentlich erschwindelt? und wieviele Plagiate werden noch herauskommen? um das Thema ist es seit Sommer sehr still geworden.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:20 pm, insgesamt 6-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *E* plusEs werde Licht? na hoffentlich! diese gute Sache ist breite Öffentlichkeit wert. http://www.eswerdelicht.tv/archives/989 (gesehen in http://www.okto.tv und es ging um Religion und Humor, mit Psychotherapeut Richard L. Fellner und Kabarettistin Susanne Pöchacker)"Erneuerbare Energie" aus VERBRENNUNG ??? (welch ein Schwindel, siehe unten, Idiokratie) *E* minusEnergie ohne Ende in die Umwelt pusten? schlimm genug, was die Natur (auch ohne Grössenwahn der Menschheit) anrichtet: Menschen "erzeugen" schon bald 1 Promille (korrekt: 0,14 Promille aber die Zahl halte ich für zu optimistisch) jener EnergieLeistung, die die Sonne auf die Erde einstrahlt http://freieuniwien.wordpress.com bzw. http://fuwtelekollegbodenkultur.wordpress.com/#footer (Rechenbeispiel) — das Problem ist nicht nur Atemluft als CO2 Deponie, sondern auch die WärmeDissipation selbst — (und die Meisten dieser Energien enden als Wärme oder Verlust(wärme) oder Reibung(swärme) und 3/8 davon stammen aus Industrie und ihren Transporten, je 1/4 aus Kraftwerken und Haushalten, und 1/8 aus privatem Individualverkehr) Dabei geht es auch heute schon (fast) über den ganzen Winter, mit bisherigen (alternativen) EnergieSystemen: http://derstandard.at/1319181179212/Deu … -gestartet (und: Aussage in arte.tv/xenius "durchschnittlich 2 Wochen Windstille ohne Sonne gibt es jeden Winter, und da ist die Energiewende wegen der Probleme bei EnergieSpeicherung noch das kritische Problem") http://www.arte.tv/de/oekodoerfer-und-s … 60754.html

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:53 pm, insgesamt 19-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *F* plusSozialstaat als Gegensatz zu Freiheit für Menschen? nein, das ist kein Gegensatz: Freiheit für Menschen braucht (unter anderem) — aber ohne FunktionariatsGewinnler — einen starken Sozialstaat und flexible, belastbare Unternehmer in Sozialer Marktwirtschaft, und nicht KorruptionistenLobbyismus für "Wirtschafts"Standort". *F* minusimmer noch Fahrscheine ??? in Öffis ??? in Eisenbahnen, Bussen, Ubahnen, Strassenbahnen ??? Tallin macht es erfolgreich vor, http://www.tourism.tallinn.ee/ger/fpage … card/alles aber Österreich kann sich das nicht "leisten" ??? (neben den Kosten für Automaten, Entwerter, Kontrolleure — kolportiert werden bis zu 1/3 der Umsätze — müssen anständigerweise auch die Einsparungen (im STRASSENBAU) berechnet werden, die sofort wirksam werden wenn mehr Leute Bim, Bus und Ubahn fahren. * Fukushima ist noch nicht genug? keine 2 Jahre danach ist wieder die konservative Clique der LDP in Japan am Ruder (Premierminister Shinzoh Abe, http://de.wikipedia.org/wiki/Shinz%C5%8 … 2.80.93.29 der Sohn von Expremier Shintaro Abe) und lallt schon 1 Woche nach der Wahl, dass wieder AKW hochgefahren und neue AKW gebaut werden sollen ??? (am 15./16.September war noch in den Vorarlberger Nachrichten zu lesen, dass Japan jetzt endgültig die Energiewende angeht; JapanEliten machen aber gern bis zum Erbrechen Meinungs- und sonstige TestSpielchen, wer Japan wann und wobei zürnen könnte, und das EnergiewendeSpielchen war wahrscheinlich so ein Testballon der Ex-LDP-Clique um Yoshikiho Noda http://de.wikipedia.org/wiki/Yoshihiko_Noda der vor allem nukleare Verseuchung in Tokyo abwiegelte: http://sendaiproblems.wordpress.com exakt das was uns in Bohunice, Dukovany, Mochovce und Temelin, Wien und Seibersdorf noch fehlt, http://www.global2000.at/site/de/wissen … chslow.htm bzw. http://www.stadtbekannt.at/de/wien/deba … -wien.html ) *F* Achtung! nur 1/8 der FeinstaubBelastung ist durch private PKW (die noch dazu mit Demokratie/BewegungsFreiheit argumentierbar sind) verursacht: — obwohl Autos, die bei leerem Tank als Fahrrad heimfahren, besser wären: http://elektrorikscha.wordpress.com — an mehr als der Hälfte der Emissionen sind Kraftwerke (1/4) & Industrie (1/4) & deren GewerbeVerkehr (1/8) schuld. (Wind/Fahrtwind vervielfachen ihn: überall wo Staub ist, ist auch Feinstaub; nur Regen und Blattflächen von Pflanzen binden ihn) Klima-, Umwelt- und RessourcenSchonung sollten Randbedingung und nicht Ideologie sein.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:37 pm, insgesamt 27-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *G* plusGeld für GeldVerwendung mit MindestGleichheit (aber NICHT GeldHerrschaft) bereitstellen? BGE ist eine gute Möglichkeit dafür. ans BIP binden, BasisBedarf sicherstellen, Versorgung stabilisieren, Wirtschaft (in Krisen) entlasten, Demokratie durch (auch Geld)Partizipation. http://existenzgeld2.wordpress.com *G* minushaben Gewerkschaften als "JobBesitzer"VertreterInnen noch ExistenzBerechtigung? seit ca. 1985 werden Gewerkschaften systematisch zerschlagen, ihre Banken kriminalisiert (zb Elsner verurteilt, während Abkassierer und EisenhowerEnkelinEhemann Flöttl freigesprochen wurde) … — es ist nicht dasselbe, ob ein privater Verein (ÖGB) oder ein Staat sich eine Bank hält und zockt — (Salzburg und NiederOesterreich und inzwischen -zig Gemeinden und die BundesFinanzierungsAgentur BFA haben seit den 1990er Jahren einige 1000 MILLIONEN verzockt und/oder mit grossmäuligen "seriösen"Gewinn"Prognosen" ihrer "Investitionen" die WählerInnen getäuscht) … während ArbeiterInnen ins Prekariat verschoben bzw. überhaupt dezimiert und zu (rechtlosem) (Sub)"Unternehmertum" gezwungen wurden. (das keines ist, oft gibt es nur 1 Autraggeber/"Kunden")! dass ein ÖGB Angestellter sagt "ich arbeite gern" klingt heute fast schon wie Verhöhnung !

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:59 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *H* plusHierarchien und Hierarchismen sind etwas Gutes, und viele Menschen sehnen sich danach? das kann schon stimmen, denn wer will schon schutzlos dastehen? ("mein grosser Bruder ist stärker als dein grosser Bruder": weiter sind "wir" Menschen bis heute nicht) ausserdem hätte es sonst nie eine schwarzblaue Regierung geben können. aber weil Hierarchie der Tod jeder Demokratie ist (Diktatur ist nur die offensichtlichste Hierarchie), müssen zwar Firmen hierarchisch geführt werden (weil sonst kein Gewinn da ist) aber — dann darf man nicht Staaten wie Firmen "führen", und und dann darf man nicht Menschen zwingen, sich diesen Firmen als "Arbeit"NehmerInnen" auszusetzen.*H* minusVerelendung, Hunger und Prekariat, — in "armen" UND "reichen" Staaten, die jeweilige "Unter"schicht" — aber überquellende Müllhalden ("um"Preise"stabil"zu"halten") ??? und Tonnen weggeworfener Lebensmittel (teilweise noch in OriginalVerpackung) ??? (ist das nicht eine Schande? es liegt seit Jahrzehnten nicht mehr an "zu wenig" an Nahrung oder an Kleidung oder an Wohnungen, und heute auch oft nicht einmal mehr an mangelnder Verteilung, sondern fast immer ausschliesslich an fehlendem Goodwill der Krisengewinnler) * Hashima (die aufgelassene japanische Industrie- und BergwerksInsel, die heute eine Geisterinsel ist) schon gesehen? http://www.google.at/search?q=hashima&r … e&tbm=ischso sieht es aus, wenn Industrie wütet, internationale "Konkurrenz" tobt und nichts mehr an Gewinn herauszuholen ist …

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:08 am, insgesamt 16-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *I* plusIntegration (wer integriert wen?) oder Integrität? sollte nicht Jede(r) so etwas wie Immunität besitzen, statt auch noch die Immunität von Abgeordneten der Parlamente zu unterhöhlen? Politik der Integrität mit Demokratie korrelieren ist halt etwas langsamer und umständlicher und teurer; aber wäre der Umgang miteinander a la Metternich, Stalin, Hitler & Co besser? es könnte ja auch Dich treffen. (ehrenamtliche Tätigkeiten sollten nicht von "Staat" und von Konservativen a la "Recht"auf"Arbeit" der DDR systematisch missbraucht werden; dagegen wehren müssen wir uns schon selber)*I* minuswieso diese Idiokratie? Schotter (!) in die Donau gegen (!)Auswaschung? (schon mal den Grand Canyon gesehen?), "erneuerbare" Energie — welch ein Schwindel — aus abgeholzten Wäldern (30m Bäume mit 100.000en m2 Blattfläche werden bestenfalls durch 1,50m Bäumchen ersetzt), FeinstaubAutofahrerTerror (besser den Strassenrand mit Donauwasser täglich waschen und Verbrennung — auch und besonders für Industrie !!! — grundsätzlich an Partikelfilter binden) … (aber auch Gold- und Uran- Tagebau http://www.google.at/search?q=urantageb … e&tbm=isch verwüsten QUADRATKILOMETERweise Landschaft, sogar in Naturparks wie dem Kakadu Naturpark in Australien)(der Begriff Idiokratie stammt von einem Film aus 2006: http://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy ) * Intriganz ist wenn Vermutungen suggeriert und Falschinformationen verbreitet werden. davon lebt "Politik" in dem Ausmass, in dem sie (werte- genausowie struktur-)konservativ ist …(bitte schreib mir, wenn Du ausser Piraten und Linksparteien noch jemand kennt, der sich gegen Intriganz einsetzt)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:33 pm, insgesamt 14-mal geändert.

    Nach oben
         

    Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend 

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

    Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum ändern.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum löschen.Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

    Suche nach:

    Gehe zu: 

    Wähle ein Forum aus
    ——————
    Diskussion

       Allgemeine Diskussion

       News

          Privatsphäre / Überwachung

          Urheberrecht – Kultur

          Wissen/Bildung

          Patente

          Politisches

          Sonstiges

       Events

       Hafenbeisel (Off-Topic)

          Suche / Biete

       Mitglieder / Sympathisanten

          Pirate Boxing

          Planschbecken

    Politik

       Ideologie & Politik

          Kernthemen/Ziele

          Weitere Ziele

          ÖH Politik

       Bildung, Wissenschaft, Forschung

          TF Hochschulpolitik

       Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz

          TF Netzpolitik

          TF Urheberrecht

       Europa, Außen, Internationales, Frieden

          TF Europa

       Gesundheit, Drogen/Suchtpolitik

          TF Reform des SMG

       Gleichstellung, Diversität, Integration

       Innen, Recht, Demokratie, Sicherheit

          TF Politik 2.0

       Kinder, Jugend, Familie

       Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie

       Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz

          TF BGE

          TF Wirtschaft

       Sonstige politische Themen

    Arbeitsbereich

       Parteistruktur

       Programmatik

       LQFB – Liquid Feedback

          LiquidFeedback-Systembetrieb

          Sandkasten/Spielwiese

          Satzung und Parteistruktur

          Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten

       Heuerbude & Ressourcen

       HowTos

       Nationalratswahl 2013

       Organe

          Anträge

          Sitzungen

          Schiedsgericht

       Taskforces

          TF Design

          TF Justitia

          TF LiquidFeedback

          TF Marketing

          TF Newsletter

          TF Technik

          TF Wahlen

          TF Wiki

          Archiv

             TF Demorecht

             TF Energie

             TF FSA

             TF Forenmoderation

             TF INDECT

             TF Internationale-Kommunikation

             TF Internetzensur

             TF Laizismus

             LPTVIE#2011

             TF Medien

             TF Medienproduktion

             TF Presse

             TF SBG

             TF Social-Media

             TF Überwachung

             TF Interne Strukturen

             TF BGV2012

       Ideen & Projekte

    Bundesländer

       Wien

          Piratentreffen

          LGV 2013-1

             Kandidaten

       Burgenland

       Kärnten

       Niederösterreich

          LPT2012-2

       Oberösterreich

          Organisatorisches/Ankündigungen

          Treffen

             Stammtische

             Arbeitstreffen

             LQFB-/Programmtreffen

          Regionale Gruppen

          Pressespiegel

          Interessante Presseartikel für OÖ Piraten

          Landestaskforces / Arbeitsgruppen

             Öffentlicher Verkehr

             Arbeit und Soziales

             Interne Strukturen

             Regionale Demokratie

             Redaktion

          Aktionen

          Landesparteitage

       Salzburg

       Steiermark

          Landesparteitag

          Graz & Umgebung

          Obersteiermark

       Tirol

       Vorarlberg

    Archiv

       LGV:Wien 2012 / LPTVIE#2012

       BGV2012

          Anträge

          Satzungsentwurf mitom2

          Satzungsänderungsanträge Hellboy

       Umfrage-Causa

       Mistkübel

     

    Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

  7. gast says:

    *A* bis *H*

    Piratenforum • Thema anzeigen – mein kleines Alphabet

    // 0)
    {
    if (base_url.indexOf(‘?’) == -1)
    {
    document.location.href = base_url + ‘?start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    else
    {
    document.location.href = base_url.replace(/&/g, ‘&’) + ‘&start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    }
    }

    /**
    * Find a member
    */
    function find_username(url)
    {
    popup(url, 760, 570, ‘_usersearch’);
    return false;
    }

    /**
    * Mark/unmark checklist
    * id = ID of parent container, name = name prefix, state = state [true/false]
    */
    function marklist(id, name, state)
    {
    var parent = document.getElementById(id);
    if (!parent)
    {
    eval(‘parent = document.’ + id);
    }

    if (!parent)
    {
    return;
    }

    var rb = parent.getElementsByTagName(‘input’);

    for (var r = 0; r



    PiratenforumForum der Piratenpartei Wien

    WienBlogForumWikiSalzburgÖsterreich
    Piratenpartei Wien

    Abmelden [ dbldbl ]    0 neue Nachrichten

    FAQ
        Suche    Mitglieder    Persönlicher Bereich

    Dein letzter Besuch: Di Jan 15, 2013 8:50 pm
    Aktuelle Zeit: Mi Jan 16, 2013 12:08 am

    Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

    Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    mein kleines Alphabet

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

     
    Thema nicht mehr beobachten | Lesezeichen setzen | Druckansicht | Thema weiterempfehlen | Thema als neu markieren

    Vorheriges Thema | Nächstes Thema 

    Autor
    Nachricht


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:10 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    hier entsteht mein kleines Alphabet der Fragen, mit dem ich kürzer und mehr auszusagen imstande bin (glaub ich) und vielleicht wird ja eine Arbeitsgrundlage(n) draus (als Mittelding und Ergänzung zu Piratenpad http://ppoe.piratenpad.de und Forum) und: Beiträge wäre mir per PN oder email (dieterblasl (/at)/ yahoo com) am liebsten, weil der Thread den Lesenden dann einfacher wird: wahrscheinlich wird ja doch niemand nach dem "z" weiterlesen und sich durchackern (?) als Responsedauer nehme ich mir ca. ein paar Tage bis Wochen vor, eingearbeitet wird alles:* auf Wunsch gebe ich AutorInnen mit Zitat bekannt (bin aber ggf. nicht der zitierten Meinung) und * ebenfalls auf Wunsch lösche ich PN/email und Namen wieder und verarbeite nur den Inhalt

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Sa Jan 05, 2013 6:49 pm, insgesamt 2-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *A* pluswäre ein ASVG für Alle? nicht besser als 80% Pension vom letzten (stetig gestiegenen) Gehalt, wenn "die da draussen" max. (reale) 50% (theoretisch max. 70%) von "Durchrechnungen" stark schwankender Prekärlöhne und "Arbeits"losZeiten haben. oder eben 80% mit den automatischen BiennialSprüngen für Alle. * AKW — korrekt: nukleare Kraftwerke — sind gut? ja sicher, aber weit draussen im Weltraum und sicher nicht auf der Erde: viewtopic.php?f=135&t=6231&p=62365#p62365 * AltersVorsorge? für die ist sehr wohl "Staat" verantwortlich: dass Leute, die in die staatliche SozialVersicherung einzahlen, heute schon fast als SozialSchmarotzer bezeichnet werden, ist ein untragbarer Zustand. AIG http://www.zeit.de/online/2009/09/AIG-pleite war ja nicht der einzige Pleitefall, wo Millionen Leute ihre "private" Altersvorsorge in der Konkursmasse davonschwimmen lassen mussten. *A* minuskann es nicht auch Dir morgen blühen? "ARBEITS"-los oder EINKOMMENS-los ??? das wirkliche Problem ist doch, kein Einkommen zu haben, und nicht (fremdbestimmte) "Arbeits"platz"Rituale zu "besitzen"? Viele haben gar keine Chance auf "Arbeit", selbst wenn sie noch so sehr wollen http://o94.at/radio/sendereihe/radio_augustin/ und: zu arbeiten (was es auch wert ist) findet sich ja wohl jede(r) selber genug ??? (Oma, Opa, ehrenamtlich, Verein, Interessensgruppe, Musiknachwuchs, Laientheater, das geht sich hier gar nicht alles aus, was es gibt) * AKW ja bitte, schon wieder ??? http://akweh2.wordpress.com (kaum ist in Japan eine neue Regierung an der Macht, werden Millionen Proteste ignoriert: siehe unten Fukushima)*A* Achtung! Schaffung von "Arbeits"Plätzen" nicht mit Demokratie verwechseln! Elemente für Demokratie sind zb Wahlen, Kommunikations- und BewegungsFreiheit (fahrscheinlose Öffis!!), Veto für jede(n) und alles was SCHUTZ vor Herrschaft (auch Regierung) bietet, denn als Schutz vor dem tyrannos ist Demokratie in Griechenland entstanden.(Muskeln der SklavInnen waren die Maschinen der Antike, und Frauen waren eine Art Nutztier mit SexversorgungsFunktion; heute ist Frauenwahlrecht normal und BGE http://existenzgeld2.wordpress.com wohl nur eine Frage von Jahr[zehnt?]en)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:05 am, insgesamt 20-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *B* plusBGE (X) statt Erbrecht, als Alternative? oder wenigstens als Option mit freier Wahl? ob das nicht für viele junge Leute erstrebenswerter wäre als das Getue um "Leistung"sbereitschaft und "Berufs"Erfolg"? (der ist ja bei beiden Modellen nicht ausgeschlossen, nur der EllbogenDruck der Rivalitäten fällt weg).(X) BGE = Existenzgeld/Grundeinkommen (OHNE Bedingungen) http://existenzgeld2.wordpress.com *B* minussture (und als "Vernunft" getarnte) Borniertheit als Politische Qualifikation, wie das bei Konservativen üblich ist? nein danke. besser bürgerliche FreiheitsLiebe als kleinkarierte Bürgerseelen und grossmäulige Menschenverachtung, die mit Bonzengehabe und Intellektuellsprech daherkommen.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:13 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *C* pluszu oft auf Charisma hereingefallen? da müssen nachher Sümpfe trockengelegt werden. *C* minuswar da nicht 10 Stunden nach Fukushima das radioaktive Chrom51 Isotop nachgewiesen? (es kann nur aus dem Nirosta des ReaktorKerns verdampft gewesen sein; und genauso wird in Europa gemauschelt und vertuscht, wenn es kritisch wird) http://sendaiproblems.wordpress.com

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:18 pm, insgesamt 4-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *D* plusDiktatur ist der Feind der Demokratie? falsch. HIERARCHIE ist der Todfeind der Demokratie. (die als SCHUTZ vor der Regierung des tyrannos entstanden ist, und nicht als "Regierungs"Form") Diktatur ist nur die OFFENSICHTLICHSTE Hierarchie. * Dagobert Duck als Lebensmodell? naja warum nicht: wenn Alle Dagobert sein können.*D* minuswieviele von den DoktoratsDissertationen von PolitikerInnen sind jetzt eigentlich erschwindelt? und wieviele Plagiate werden noch herauskommen? um das Thema ist es seit Sommer sehr still geworden.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:20 pm, insgesamt 6-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *E* plusEs werde Licht? na hoffentlich! diese gute Sache ist breite Öffentlichkeit wert. http://www.eswerdelicht.tv/archives/989 (gesehen in http://www.okto.tv und es ging um Religion und Humor, mit Psychotherapeut Richard L. Fellner und Kabarettistin Susanne Pöchacker)"Erneuerbare Energie" aus VERBRENNUNG ??? (welch ein Schwindel, siehe unten, Idiokratie) *E* minusEnergie ohne Ende in die Umwelt pusten? schlimm genug, was die Natur (auch ohne Grössenwahn der Menschheit) anrichtet: Menschen "erzeugen" schon bald 1 Promille (korrekt: 0,14 Promille aber die Zahl halte ich für zu optimistisch) jener EnergieLeistung, die die Sonne auf die Erde einstrahlt http://freieuniwien.wordpress.com bzw. http://fuwtelekollegbodenkultur.wordpress.com/#footer (Rechenbeispiel) — das Problem ist nicht nur Atemluft als CO2 Deponie, sondern auch die WärmeDissipation selbst — (und die Meisten dieser Energien enden als Wärme oder Verlust(wärme) oder Reibung(swärme) und 3/8 davon stammen aus Industrie und ihren Transporten, je 1/4 aus Kraftwerken und Haushalten, und 1/8 aus privatem Individualverkehr) Dabei geht es auch heute schon (fast) über den ganzen Winter, mit bisherigen (alternativen) EnergieSystemen: http://derstandard.at/1319181179212/Deu … -gestartet (und: Aussage in arte.tv/xenius "durchschnittlich 2 Wochen Windstille ohne Sonne gibt es jeden Winter, und da ist die Energiewende wegen der Probleme bei EnergieSpeicherung noch das kritische Problem") http://www.arte.tv/de/oekodoerfer-und-s … 60754.html

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:53 pm, insgesamt 19-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *F* plusSozialstaat als Gegensatz zu Freiheit für Menschen? nein, das ist kein Gegensatz: Freiheit für Menschen braucht (unter anderem) — aber ohne FunktionariatsGewinnler — einen starken Sozialstaat und flexible, belastbare Unternehmer in Sozialer Marktwirtschaft, und nicht KorruptionistenLobbyismus für "Wirtschafts"Standort". *F* minusimmer noch Fahrscheine ??? in Öffis ??? in Eisenbahnen, Bussen, Ubahnen, Strassenbahnen ??? Tallin macht es erfolgreich vor, http://www.tourism.tallinn.ee/ger/fpage … card/alles aber Österreich kann sich das nicht "leisten" ??? (neben den Kosten für Automaten, Entwerter, Kontrolleure — kolportiert werden bis zu 1/3 der Umsätze — müssen anständigerweise auch die Einsparungen (im STRASSENBAU) berechnet werden, die sofort wirksam werden wenn mehr Leute Bim, Bus und Ubahn fahren. * Fukushima ist noch nicht genug? keine 2 Jahre danach ist wieder die konservative Clique der LDP in Japan am Ruder (Premierminister Shinzoh Abe, http://de.wikipedia.org/wiki/Shinz%C5%8 … 2.80.93.29 der Sohn von Expremier Shintaro Abe) und lallt schon 1 Woche nach der Wahl, dass wieder AKW hochgefahren und neue AKW gebaut werden sollen ??? (am 15./16.September war noch in den Vorarlberger Nachrichten zu lesen, dass Japan jetzt endgültig die Energiewende angeht; JapanEliten machen aber gern bis zum Erbrechen Meinungs- und sonstige TestSpielchen, wer Japan wann und wobei zürnen könnte, und das EnergiewendeSpielchen war wahrscheinlich so ein Testballon der Ex-LDP-Clique um Yoshikiho Noda http://de.wikipedia.org/wiki/Yoshihiko_Noda der vor allem nukleare Verseuchung in Tokyo abwiegelte: http://sendaiproblems.wordpress.com exakt das was uns in Bohunice, Dukovany, Mochovce und Temelin, Wien und Seibersdorf noch fehlt, http://www.global2000.at/site/de/wissen … chslow.htm bzw. http://www.stadtbekannt.at/de/wien/deba … -wien.html ) *F* Achtung! nur 1/8 der FeinstaubBelastung ist durch private PKW (die noch dazu mit Demokratie/BewegungsFreiheit argumentierbar sind) verursacht: — obwohl Autos, die bei leerem Tank als Fahrrad heimfahren, besser wären: http://elektrorikscha.wordpress.com — an mehr als der Hälfte der Emissionen sind Kraftwerke (1/4) & Industrie (1/4) & deren GewerbeVerkehr (1/8) schuld. (Wind/Fahrtwind vervielfachen ihn: überall wo Staub ist, ist auch Feinstaub; nur Regen und Blattflächen von Pflanzen binden ihn) Klima-, Umwelt- und RessourcenSchonung sollten Randbedingung und nicht Ideologie sein.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:37 pm, insgesamt 27-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *G* plusGeld für GeldVerwendung mit MindestGleichheit (aber NICHT GeldHerrschaft) bereitstellen? BGE ist eine gute Möglichkeit dafür. ans BIP binden, BasisBedarf sicherstellen, Versorgung stabilisieren, Wirtschaft (in Krisen) entlasten, Demokratie durch (auch Geld)Partizipation. http://existenzgeld2.wordpress.com *G* minushaben Gewerkschaften als "JobBesitzer"VertreterInnen noch ExistenzBerechtigung? seit ca. 1985 werden Gewerkschaften systematisch zerschlagen, ihre Banken kriminalisiert (zb Elsner verurteilt, während Abkassierer und EisenhowerEnkelinEhemann Flöttl freigesprochen wurde) … — es ist nicht dasselbe, ob ein privater Verein (ÖGB) oder ein Staat sich eine Bank hält und zockt — (Salzburg und NiederOesterreich und inzwischen -zig Gemeinden und die BundesFinanzierungsAgentur BFA haben seit den 1990er Jahren einige 1000 MILLIONEN verzockt und/oder mit grossmäuligen "seriösen"Gewinn"Prognosen" ihrer "Investitionen" die WählerInnen getäuscht) … während ArbeiterInnen ins Prekariat verschoben bzw. überhaupt dezimiert und zu (rechtlosem) (Sub)"Unternehmertum" gezwungen wurden. (das keines ist, oft gibt es nur 1 Autraggeber/"Kunden")! dass ein ÖGB Angestellter sagt "ich arbeite gern" klingt heute fast schon wie Verhöhnung !

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:59 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *H* plusHierarchien und Hierarchismen sind etwas Gutes, und viele Menschen sehnen sich danach? das kann schon stimmen, denn wer will schon schutzlos dastehen? ("mein grosser Bruder ist stärker als dein grosser Bruder": weiter sind "wir" Menschen bis heute nicht) ausserdem hätte es sonst nie eine schwarzblaue Regierung geben können. aber weil Hierarchie der Tod jeder Demokratie ist (Diktatur ist nur die offensichtlichste Hierarchie), müssen zwar Firmen hierarchisch geführt werden (weil sonst kein Gewinn da ist) aber — dann darf man nicht Staaten wie Firmen "führen", und und dann darf man nicht Menschen zwingen, sich diesen Firmen als "Arbeit"NehmerInnen" auszusetzen.*H* minusVerelendung, Hunger und Prekariat, — in "armen" UND "reichen" Staaten, die jeweilige "Unter"schicht" — aber überquellende Müllhalden ("um"Preise"stabil"zu"halten") ??? und Tonnen weggeworfener Lebensmittel (teilweise noch in OriginalVerpackung) ??? (ist das nicht eine Schande? es liegt seit Jahrzehnten nicht mehr an "zu wenig" an Nahrung oder an Kleidung oder an Wohnungen, und heute auch oft nicht einmal mehr an mangelnder Verteilung, sondern fast immer ausschliesslich an fehlendem Goodwill der Krisengewinnler) * Hashima (die aufgelassene japanische Industrie- und BergwerksInsel, die heute eine Geisterinsel ist) schon gesehen? http://www.google.at/search?q=hashima&r … e&tbm=ischso sieht es aus, wenn Industrie wütet, internationale "Konkurrenz" tobt und nichts mehr an Gewinn herauszuholen ist …

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:08 am, insgesamt 16-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *I* plusIntegration (wer integriert wen?) oder Integrität? sollte nicht Jede(r) so etwas wie Immunität besitzen, statt auch noch die Immunität von Abgeordneten der Parlamente zu unterhöhlen? Politik der Integrität mit Demokratie korrelieren ist halt etwas langsamer und umständlicher und teurer; aber wäre der Umgang miteinander a la Metternich, Stalin, Hitler & Co besser? es könnte ja auch Dich treffen. (ehrenamtliche Tätigkeiten sollten nicht von "Staat" und von Konservativen a la "Recht"auf"Arbeit" der DDR systematisch missbraucht werden; dagegen wehren müssen wir uns schon selber)*I* minuswieso diese Idiokratie? Schotter (!) in die Donau gegen (!)Auswaschung? (schon mal den Grand Canyon gesehen?), "erneuerbare" Energie — welch ein Schwindel — aus abgeholzten Wäldern (30m Bäume mit 100.000en m2 Blattfläche werden bestenfalls durch 1,50m Bäumchen ersetzt), FeinstaubAutofahrerTerror (besser den Strassenrand mit Donauwasser täglich waschen und Verbrennung — auch und besonders für Industrie !!! — grundsätzlich an Partikelfilter binden) … (aber auch Gold- und Uran- Tagebau http://www.google.at/search?q=urantageb … e&tbm=isch verwüsten QUADRATKILOMETERweise Landschaft, sogar in Naturparks wie dem Kakadu Naturpark in Australien)(der Begriff Idiokratie stammt von einem Film aus 2006: http://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy ) * Intriganz ist wenn Vermutungen suggeriert und Falschinformationen verbreitet werden. davon lebt "Politik" in dem Ausmass, in dem sie (werte- genausowie struktur-)konservativ ist …(bitte schreib mir, wenn Du ausser Piraten und Linksparteien noch jemand kennt, der sich gegen Intriganz einsetzt)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:33 pm, insgesamt 14-mal geändert.

    Nach oben
         

    Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend 

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

    Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum ändern.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum löschen.Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

    Suche nach:

    Gehe zu: 

    Wähle ein Forum aus
    ——————
    Diskussion

       Allgemeine Diskussion

       News

          Privatsphäre / Überwachung

          Urheberrecht – Kultur

          Wissen/Bildung

          Patente

          Politisches

          Sonstiges

       Events

       Hafenbeisel (Off-Topic)

          Suche / Biete

       Mitglieder / Sympathisanten

          Pirate Boxing

          Planschbecken

    Politik

       Ideologie & Politik

          Kernthemen/Ziele

          Weitere Ziele

          ÖH Politik

       Bildung, Wissenschaft, Forschung

          TF Hochschulpolitik

       Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz

          TF Netzpolitik

          TF Urheberrecht

       Europa, Außen, Internationales, Frieden

          TF Europa

       Gesundheit, Drogen/Suchtpolitik

          TF Reform des SMG

       Gleichstellung, Diversität, Integration

       Innen, Recht, Demokratie, Sicherheit

          TF Politik 2.0

       Kinder, Jugend, Familie

       Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie

       Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz

          TF BGE

          TF Wirtschaft

       Sonstige politische Themen

    Arbeitsbereich

       Parteistruktur

       Programmatik

       LQFB – Liquid Feedback

          LiquidFeedback-Systembetrieb

          Sandkasten/Spielwiese

          Satzung und Parteistruktur

          Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten

       Heuerbude & Ressourcen

       HowTos

       Nationalratswahl 2013

       Organe

          Anträge

          Sitzungen

          Schiedsgericht

       Taskforces

          TF Design

          TF Justitia

          TF LiquidFeedback

          TF Marketing

          TF Newsletter

          TF Technik

          TF Wahlen

          TF Wiki

          Archiv

             TF Demorecht

             TF Energie

             TF FSA

             TF Forenmoderation

             TF INDECT

             TF Internationale-Kommunikation

             TF Internetzensur

             TF Laizismus

             LPTVIE#2011

             TF Medien

             TF Medienproduktion

             TF Presse

             TF SBG

             TF Social-Media

             TF Überwachung

             TF Interne Strukturen

             TF BGV2012

       Ideen & Projekte

    Bundesländer

       Wien

          Piratentreffen

          LGV 2013-1

             Kandidaten

       Burgenland

       Kärnten

       Niederösterreich

          LPT2012-2

       Oberösterreich

          Organisatorisches/Ankündigungen

          Treffen

             Stammtische

             Arbeitstreffen

             LQFB-/Programmtreffen

          Regionale Gruppen

          Pressespiegel

          Interessante Presseartikel für OÖ Piraten

          Landestaskforces / Arbeitsgruppen

             Öffentlicher Verkehr

             Arbeit und Soziales

             Interne Strukturen

             Regionale Demokratie

             Redaktion

          Aktionen

          Landesparteitage

       Salzburg

       Steiermark

          Landesparteitag

          Graz & Umgebung

          Obersteiermark

       Tirol

       Vorarlberg

    Archiv

       LGV:Wien 2012 / LPTVIE#2012

       BGV2012

          Anträge

          Satzungsentwurf mitom2

          Satzungsänderungsanträge Hellboy

       Umfrage-Causa

       Mistkübel

     

    Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

  8. gast says:

    Piratenforum • Thema anzeigen – mein kleines Alphabet

    // 0)
    {
    if (base_url.indexOf(‘?’) == -1)
    {
    document.location.href = base_url + ‘?start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    else
    {
    document.location.href = base_url.replace(/&/g, ‘&’) + ‘&start=’ + ((page – 1) * per_page);
    }
    }
    }

    /**
    * Find a member
    */
    function find_username(url)
    {
    popup(url, 760, 570, ‘_usersearch’);
    return false;
    }

    /**
    * Mark/unmark checklist
    * id = ID of parent container, name = name prefix, state = state [true/false]
    */
    function marklist(id, name, state)
    {
    var parent = document.getElementById(id);
    if (!parent)
    {
    eval(‘parent = document.’ + id);
    }

    if (!parent)
    {
    return;
    }

    var rb = parent.getElementsByTagName(‘input’);

    for (var r = 0; r



    PiratenforumForum der Piratenpartei Wien

    WienBlogForumWikiSalzburgÖsterreich
    Piratenpartei Wien

    Abmelden [ dbldbl ]    0 neue Nachrichten

    FAQ
        Suche    Mitglieder    Persönlicher Bereich

    Dein letzter Besuch: Di Jan 15, 2013 8:50 pm
    Aktuelle Zeit: Mi Jan 16, 2013 12:08 am

    Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

    Ungelesene Beiträge | Neue Beiträge | Eigene Beiträge

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    mein kleines Alphabet

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

     
    Thema nicht mehr beobachten | Lesezeichen setzen | Druckansicht | Thema weiterempfehlen | Thema als neu markieren

    Vorheriges Thema | Nächstes Thema 

    Autor
    Nachricht


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:10 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    hier entsteht mein kleines Alphabet der Fragen, mit dem ich kürzer und mehr auszusagen imstande bin (glaub ich) und vielleicht wird ja eine Arbeitsgrundlage(n) draus (als Mittelding und Ergänzung zu Piratenpad http://ppoe.piratenpad.de und Forum) und: Beiträge wäre mir per PN oder email (dieterblasl (/at)/ yahoo com) am liebsten, weil der Thread den Lesenden dann einfacher wird: wahrscheinlich wird ja doch niemand nach dem "z" weiterlesen und sich durchackern (?) als Responsedauer nehme ich mir ca. ein paar Tage bis Wochen vor, eingearbeitet wird alles:* auf Wunsch gebe ich AutorInnen mit Zitat bekannt (bin aber ggf. nicht der zitierten Meinung) und * ebenfalls auf Wunsch lösche ich PN/email und Namen wieder und verarbeite nur den Inhalt

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Sa Jan 05, 2013 6:49 pm, insgesamt 2-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *A* pluswäre ein ASVG für Alle? nicht besser als 80% Pension vom letzten (stetig gestiegenen) Gehalt, wenn "die da draussen" max. (reale) 50% (theoretisch max. 70%) von "Durchrechnungen" stark schwankender Prekärlöhne und "Arbeits"losZeiten haben. oder eben 80% mit den automatischen BiennialSprüngen für Alle. * AKW — korrekt: nukleare Kraftwerke — sind gut? ja sicher, aber weit draussen im Weltraum und sicher nicht auf der Erde: viewtopic.php?f=135&t=6231&p=62365#p62365 * AltersVorsorge? für die ist sehr wohl "Staat" verantwortlich: dass Leute, die in die staatliche SozialVersicherung einzahlen, heute schon fast als SozialSchmarotzer bezeichnet werden, ist ein untragbarer Zustand. AIG http://www.zeit.de/online/2009/09/AIG-pleite war ja nicht der einzige Pleitefall, wo Millionen Leute ihre "private" Altersvorsorge in der Konkursmasse davonschwimmen lassen mussten. *A* minuskann es nicht auch Dir morgen blühen? "ARBEITS"-los oder EINKOMMENS-los ??? das wirkliche Problem ist doch, kein Einkommen zu haben, und nicht (fremdbestimmte) "Arbeits"platz"Rituale zu "besitzen"? Viele haben gar keine Chance auf "Arbeit", selbst wenn sie noch so sehr wollen http://o94.at/radio/sendereihe/radio_augustin/ und: zu arbeiten (was es auch wert ist) findet sich ja wohl jede(r) selber genug ??? (Oma, Opa, ehrenamtlich, Verein, Interessensgruppe, Musiknachwuchs, Laientheater, das geht sich hier gar nicht alles aus, was es gibt) * AKW ja bitte, schon wieder ??? http://akweh2.wordpress.com (kaum ist in Japan eine neue Regierung an der Macht, werden Millionen Proteste ignoriert: siehe unten Fukushima)*A* Achtung! Schaffung von "Arbeits"Plätzen" nicht mit Demokratie verwechseln! Elemente für Demokratie sind zb Wahlen, Kommunikations- und BewegungsFreiheit (fahrscheinlose Öffis!!), Veto für jede(n) und alles was SCHUTZ vor Herrschaft (auch Regierung) bietet, denn als Schutz vor dem tyrannos ist Demokratie in Griechenland entstanden.(Muskeln der SklavInnen waren die Maschinen der Antike, und Frauen waren eine Art Nutztier mit SexversorgungsFunktion; heute ist Frauenwahlrecht normal und BGE http://existenzgeld2.wordpress.com wohl nur eine Frage von Jahr[zehnt?]en)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:05 am, insgesamt 20-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *B* plusBGE (X) statt Erbrecht, als Alternative? oder wenigstens als Option mit freier Wahl? ob das nicht für viele junge Leute erstrebenswerter wäre als das Getue um "Leistung"sbereitschaft und "Berufs"Erfolg"? (der ist ja bei beiden Modellen nicht ausgeschlossen, nur der EllbogenDruck der Rivalitäten fällt weg).(X) BGE = Existenzgeld/Grundeinkommen (OHNE Bedingungen) http://existenzgeld2.wordpress.com *B* minussture (und als "Vernunft" getarnte) Borniertheit als Politische Qualifikation, wie das bei Konservativen üblich ist? nein danke. besser bürgerliche FreiheitsLiebe als kleinkarierte Bürgerseelen und grossmäulige Menschenverachtung, die mit Bonzengehabe und Intellektuellsprech daherkommen.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:13 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:11 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *C* pluszu oft auf Charisma hereingefallen? da müssen nachher Sümpfe trockengelegt werden. *C* minuswar da nicht 10 Stunden nach Fukushima das radioaktive Chrom51 Isotop nachgewiesen? (es kann nur aus dem Nirosta des ReaktorKerns verdampft gewesen sein; und genauso wird in Europa gemauschelt und vertuscht, wenn es kritisch wird) http://sendaiproblems.wordpress.com

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:18 pm, insgesamt 4-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *D* plusDiktatur ist der Feind der Demokratie? falsch. HIERARCHIE ist der Todfeind der Demokratie. (die als SCHUTZ vor der Regierung des tyrannos entstanden ist, und nicht als "Regierungs"Form") Diktatur ist nur die OFFENSICHTLICHSTE Hierarchie. * Dagobert Duck als Lebensmodell? naja warum nicht: wenn Alle Dagobert sein können.*D* minuswieviele von den DoktoratsDissertationen von PolitikerInnen sind jetzt eigentlich erschwindelt? und wieviele Plagiate werden noch herauskommen? um das Thema ist es seit Sommer sehr still geworden.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:20 pm, insgesamt 6-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *E* plusEs werde Licht? na hoffentlich! diese gute Sache ist breite Öffentlichkeit wert. http://www.eswerdelicht.tv/archives/989 (gesehen in http://www.okto.tv und es ging um Religion und Humor, mit Psychotherapeut Richard L. Fellner und Kabarettistin Susanne Pöchacker)"Erneuerbare Energie" aus VERBRENNUNG ??? (welch ein Schwindel, siehe unten, Idiokratie) *E* minusEnergie ohne Ende in die Umwelt pusten? schlimm genug, was die Natur (auch ohne Grössenwahn der Menschheit) anrichtet: Menschen "erzeugen" schon bald 1 Promille (korrekt: 0,14 Promille aber die Zahl halte ich für zu optimistisch) jener EnergieLeistung, die die Sonne auf die Erde einstrahlt http://freieuniwien.wordpress.com bzw. http://fuwtelekollegbodenkultur.wordpress.com/#footer (Rechenbeispiel) — das Problem ist nicht nur Atemluft als CO2 Deponie, sondern auch die WärmeDissipation selbst — (und die Meisten dieser Energien enden als Wärme oder Verlust(wärme) oder Reibung(swärme) und 3/8 davon stammen aus Industrie und ihren Transporten, je 1/4 aus Kraftwerken und Haushalten, und 1/8 aus privatem Individualverkehr) Dabei geht es auch heute schon (fast) über den ganzen Winter, mit bisherigen (alternativen) EnergieSystemen: http://derstandard.at/1319181179212/Deu … -gestartet (und: Aussage in arte.tv/xenius "durchschnittlich 2 Wochen Windstille ohne Sonne gibt es jeden Winter, und da ist die Energiewende wegen der Probleme bei EnergieSpeicherung noch das kritische Problem") http://www.arte.tv/de/oekodoerfer-und-s … 60754.html

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:53 pm, insgesamt 19-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:12 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *F* plusSozialstaat als Gegensatz zu Freiheit für Menschen? nein, das ist kein Gegensatz: Freiheit für Menschen braucht (unter anderem) — aber ohne FunktionariatsGewinnler — einen starken Sozialstaat und flexible, belastbare Unternehmer in Sozialer Marktwirtschaft, und nicht KorruptionistenLobbyismus für "Wirtschafts"Standort". *F* minusimmer noch Fahrscheine ??? in Öffis ??? in Eisenbahnen, Bussen, Ubahnen, Strassenbahnen ??? Tallin macht es erfolgreich vor, http://www.tourism.tallinn.ee/ger/fpage … card/alles aber Österreich kann sich das nicht "leisten" ??? (neben den Kosten für Automaten, Entwerter, Kontrolleure — kolportiert werden bis zu 1/3 der Umsätze — müssen anständigerweise auch die Einsparungen (im STRASSENBAU) berechnet werden, die sofort wirksam werden wenn mehr Leute Bim, Bus und Ubahn fahren. * Fukushima ist noch nicht genug? keine 2 Jahre danach ist wieder die konservative Clique der LDP in Japan am Ruder (Premierminister Shinzoh Abe, http://de.wikipedia.org/wiki/Shinz%C5%8 … 2.80.93.29 der Sohn von Expremier Shintaro Abe) und lallt schon 1 Woche nach der Wahl, dass wieder AKW hochgefahren und neue AKW gebaut werden sollen ??? (am 15./16.September war noch in den Vorarlberger Nachrichten zu lesen, dass Japan jetzt endgültig die Energiewende angeht; JapanEliten machen aber gern bis zum Erbrechen Meinungs- und sonstige TestSpielchen, wer Japan wann und wobei zürnen könnte, und das EnergiewendeSpielchen war wahrscheinlich so ein Testballon der Ex-LDP-Clique um Yoshikiho Noda http://de.wikipedia.org/wiki/Yoshihiko_Noda der vor allem nukleare Verseuchung in Tokyo abwiegelte: http://sendaiproblems.wordpress.com exakt das was uns in Bohunice, Dukovany, Mochovce und Temelin, Wien und Seibersdorf noch fehlt, http://www.global2000.at/site/de/wissen … chslow.htm bzw. http://www.stadtbekannt.at/de/wien/deba … -wien.html ) *F* Achtung! nur 1/8 der FeinstaubBelastung ist durch private PKW (die noch dazu mit Demokratie/BewegungsFreiheit argumentierbar sind) verursacht: — obwohl Autos, die bei leerem Tank als Fahrrad heimfahren, besser wären: http://elektrorikscha.wordpress.com — an mehr als der Hälfte der Emissionen sind Kraftwerke (1/4) & Industrie (1/4) & deren GewerbeVerkehr (1/8) schuld. (Wind/Fahrtwind vervielfachen ihn: überall wo Staub ist, ist auch Feinstaub; nur Regen und Blattflächen von Pflanzen binden ihn) Klima-, Umwelt- und RessourcenSchonung sollten Randbedingung und nicht Ideologie sein.

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:37 pm, insgesamt 27-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *G* plusGeld für GeldVerwendung mit MindestGleichheit (aber NICHT GeldHerrschaft) bereitstellen? BGE ist eine gute Möglichkeit dafür. ans BIP binden, BasisBedarf sicherstellen, Versorgung stabilisieren, Wirtschaft (in Krisen) entlasten, Demokratie durch (auch Geld)Partizipation. http://existenzgeld2.wordpress.com *G* minushaben Gewerkschaften als "JobBesitzer"VertreterInnen noch ExistenzBerechtigung? seit ca. 1985 werden Gewerkschaften systematisch zerschlagen, ihre Banken kriminalisiert (zb Elsner verurteilt, während Abkassierer und EisenhowerEnkelinEhemann Flöttl freigesprochen wurde) … — es ist nicht dasselbe, ob ein privater Verein (ÖGB) oder ein Staat sich eine Bank hält und zockt — (Salzburg und NiederOesterreich und inzwischen -zig Gemeinden und die BundesFinanzierungsAgentur BFA haben seit den 1990er Jahren einige 1000 MILLIONEN verzockt und/oder mit grossmäuligen "seriösen"Gewinn"Prognosen" ihrer "Investitionen" die WählerInnen getäuscht) … während ArbeiterInnen ins Prekariat verschoben bzw. überhaupt dezimiert und zu (rechtlosem) (Sub)"Unternehmertum" gezwungen wurden. (das keines ist, oft gibt es nur 1 Autraggeber/"Kunden")! dass ein ÖGB Angestellter sagt "ich arbeite gern" klingt heute fast schon wie Verhöhnung !

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:59 pm, insgesamt 10-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *H* plusHierarchien und Hierarchismen sind etwas Gutes, und viele Menschen sehnen sich danach? das kann schon stimmen, denn wer will schon schutzlos dastehen? ("mein grosser Bruder ist stärker als dein grosser Bruder": weiter sind "wir" Menschen bis heute nicht) ausserdem hätte es sonst nie eine schwarzblaue Regierung geben können. aber weil Hierarchie der Tod jeder Demokratie ist (Diktatur ist nur die offensichtlichste Hierarchie), müssen zwar Firmen hierarchisch geführt werden (weil sonst kein Gewinn da ist) aber — dann darf man nicht Staaten wie Firmen "führen", und und dann darf man nicht Menschen zwingen, sich diesen Firmen als "Arbeit"NehmerInnen" auszusetzen.*H* minusVerelendung, Hunger und Prekariat, — in "armen" UND "reichen" Staaten, die jeweilige "Unter"schicht" — aber überquellende Müllhalden ("um"Preise"stabil"zu"halten") ??? und Tonnen weggeworfener Lebensmittel (teilweise noch in OriginalVerpackung) ??? (ist das nicht eine Schande? es liegt seit Jahrzehnten nicht mehr an "zu wenig" an Nahrung oder an Kleidung oder an Wohnungen, und heute auch oft nicht einmal mehr an mangelnder Verteilung, sondern fast immer ausschliesslich an fehlendem Goodwill der Krisengewinnler) * Hashima (die aufgelassene japanische Industrie- und BergwerksInsel, die heute eine Geisterinsel ist) schon gesehen? http://www.google.at/search?q=hashima&r … e&tbm=ischso sieht es aus, wenn Industrie wütet, internationale "Konkurrenz" tobt und nichts mehr an Gewinn herauszuholen ist …

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Mi Jan 16, 2013 12:08 am, insgesamt 16-mal geändert.

    Nach oben
         


    dbldbl

     Betreff des Beitrags: Re: mein kleines AlphabetVerfasst: Sa Jan 05, 2013 6:13 pm 

    Registriert: Mi Okt 17, 2012 8:26 pmBeiträge: 186

    *I* plusIntegration (wer integriert wen?) oder Integrität? sollte nicht Jede(r) so etwas wie Immunität besitzen, statt auch noch die Immunität von Abgeordneten der Parlamente zu unterhöhlen? Politik der Integrität mit Demokratie korrelieren ist halt etwas langsamer und umständlicher und teurer; aber wäre der Umgang miteinander a la Metternich, Stalin, Hitler & Co besser? es könnte ja auch Dich treffen. (ehrenamtliche Tätigkeiten sollten nicht von "Staat" und von Konservativen a la "Recht"auf"Arbeit" der DDR systematisch missbraucht werden; dagegen wehren müssen wir uns schon selber)*I* minuswieso diese Idiokratie? Schotter (!) in die Donau gegen (!)Auswaschung? (schon mal den Grand Canyon gesehen?), "erneuerbare" Energie — welch ein Schwindel — aus abgeholzten Wäldern (30m Bäume mit 100.000en m2 Blattfläche werden bestenfalls durch 1,50m Bäumchen ersetzt), FeinstaubAutofahrerTerror (besser den Strassenrand mit Donauwasser täglich waschen und Verbrennung — auch und besonders für Industrie !!! — grundsätzlich an Partikelfilter binden) … (aber auch Gold- und Uran- Tagebau http://www.google.at/search?q=urantageb … e&tbm=isch verwüsten QUADRATKILOMETERweise Landschaft, sogar in Naturparks wie dem Kakadu Naturpark in Australien)(der Begriff Idiokratie stammt von einem Film aus 2006: http://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy ) * Intriganz ist wenn Vermutungen suggeriert und Falschinformationen verbreitet werden. davon lebt "Politik" in dem Ausmass, in dem sie (werte- genausowie struktur-)konservativ ist …(bitte schreib mir, wenn Du ausser Piraten und Linksparteien noch jemand kennt, der sich gegen Intriganz einsetzt)

    _________________Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden. BGE ist kein "Paradies auf Erden" sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

    Zuletzt geändert von dbldbl am Di Jan 15, 2013 11:33 pm, insgesamt 14-mal geändert.

    Nach oben
         

    Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend 

     

     Seite 1 von 3
     [ 27 Beiträge ] 
    Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

    Foren-Übersicht » Bundesländer » Wien » LGV 2013-1 » Kandidaten
    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

    Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum ändern.Du darfst deine Beiträge in diesem Forum löschen.Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

    Suche nach:

    Gehe zu: 

    Wähle ein Forum aus
    ——————
    Diskussion

       Allgemeine Diskussion

       News

          Privatsphäre / Überwachung

          Urheberrecht – Kultur

          Wissen/Bildung

          Patente

          Politisches

          Sonstiges

       Events

       Hafenbeisel (Off-Topic)

          Suche / Biete

       Mitglieder / Sympathisanten

          Pirate Boxing

          Planschbecken

    Politik

       Ideologie & Politik

          Kernthemen/Ziele

          Weitere Ziele

          ÖH Politik

       Bildung, Wissenschaft, Forschung

          TF Hochschulpolitik

       Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz

          TF Netzpolitik

          TF Urheberrecht

       Europa, Außen, Internationales, Frieden

          TF Europa

       Gesundheit, Drogen/Suchtpolitik

          TF Reform des SMG

       Gleichstellung, Diversität, Integration

       Innen, Recht, Demokratie, Sicherheit

          TF Politik 2.0

       Kinder, Jugend, Familie

       Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie

       Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz

          TF BGE

          TF Wirtschaft

       Sonstige politische Themen

    Arbeitsbereich

       Parteistruktur

       Programmatik

       LQFB – Liquid Feedback

          LiquidFeedback-Systembetrieb

          Sandkasten/Spielwiese

          Satzung und Parteistruktur

          Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten

       Heuerbude & Ressourcen

       HowTos

       Nationalratswahl 2013

       Organe

          Anträge

          Sitzungen

          Schiedsgericht

       Taskforces

          TF Design

          TF Justitia

          TF LiquidFeedback

          TF Marketing

          TF Newsletter

          TF Technik

          TF Wahlen

          TF Wiki

          Archiv

             TF Demorecht

             TF Energie

             TF FSA

             TF Forenmoderation

             TF INDECT

             TF Internationale-Kommunikation

             TF Internetzensur

             TF Laizismus

             LPTVIE#2011

             TF Medien

             TF Medienproduktion

             TF Presse

             TF SBG

             TF Social-Media

             TF Überwachung

             TF Interne Strukturen

             TF BGV2012

       Ideen & Projekte

    Bundesländer

       Wien

          Piratentreffen

          LGV 2013-1

             Kandidaten

       Burgenland

       Kärnten

       Niederösterreich

          LPT2012-2

       Oberösterreich

          Organisatorisches/Ankündigungen

          Treffen

             Stammtische

             Arbeitstreffen

             LQFB-/Programmtreffen

          Regionale Gruppen

          Pressespiegel

          Interessante Presseartikel für OÖ Piraten

          Landestaskforces / Arbeitsgruppen

             Öffentlicher Verkehr

             Arbeit und Soziales

             Interne Strukturen

             Regionale Demokratie

             Redaktion

          Aktionen

          Landesparteitage

       Salzburg

       Steiermark

          Landesparteitag

          Graz & Umgebung

          Obersteiermark

       Tirol

       Vorarlberg

    Archiv

       LGV:Wien 2012 / LPTVIE#2012

       BGV2012

          Anträge

          Satzungsentwurf mitom2

          Satzungsänderungsanträge Hellboy

       Umfrage-Causa

       Mistkübel

     

    Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

  9. gast says:

    Schwellen senken, Minderheiten und GewaltenTrennung:

    * weg mit der 4% Hürde (kleine Parteien beleben die Demokratie)
    * runter mit der Schwelle für VolksBegehren
    * auch für EU weite VolksBegehren
    * Partizipation in der SachPolitik stärken, auch einzelne Gesetze abstimmen
    * Inflation der Gesetze abstellen (150 Gesetze/Jahr? wie gesetzlos war denn das vorher??)
    * kleinen Parteien mehr Mandate geben statt große überproportional bevorzugen
    * flexible Mandate statt Majoritäts- oder Proportional- System
    * Fristen vernünftig setzen, nicht überfallsartig durchpeitschen
    * namentliche Wahl der MinisterInnen (GewaltenTrennung)
    * BP/Kanzler soll(en) nur (ev.) StaatsSekretärInnen bestimmen
    * Doppelt wählen erlauben (bzw. Einzelwahl doppelt zählen), damit auch Koalitionen gewählt werden können (bisher sind Stimmzettel ungültig, wo zb SPÖ und ÖVP beide angekreuzt sind)

    (dass das bei https://derstandard.adhocracy.de/propos … _und_Gewal zustandekam, war eher Zufall: im PiratenNewsletter fand ich den Link mit der Bitte, wir sollten uns doch dort engagieren, aber “gefälltmir” Button fand ich zunächst keinen — es gab dann einen Pluszähler zum anclicken — und so schrieb ich munter den obigen Vorschlag hinein)

    _________________
    Gesetze nicht brechen sondern ÄNDERN.
    PiratInnen verdienen eine Position ausserhalb der gewohnten PolitBonzenWortspenden.
    BGE ist kein “Paradies auf Erden” sondern ein (jederzeit) leistbares Minimum.

  10. gast says:

    Wehrpflicht: was nun?

    * das Schlimmste ist passiert: nix wird sich ändern,
    * nur ein paar verbale Credo-s werden umformuliert werden,
    * teurer wird es werden, natürlich, denn was nix kostet ist ja keine Reform,
    * und nach wie vor wird den jungen Männern ein halbes Pflichtjahr gestohlen
    (wo sie zwar — angeblich — nur mehr formlos Verweigerung unterschreiben müssen und de facto freie Wahl haben, falls das alles wahr ist, wie es gesagt wurde)
    [b]aber[/b]
    * diese Formlosigkeit kann sich jederzeit ändern, wenn es der GewissensKommission legal so beliebt
    * auch der Kern bleibt derselbe: Alte entscheiden über Junge (war ja auch bei der Befragung so),
    * Ideologie des Massenmilitärs wird weiterbetrieben (obwohl heute Drohnen & Elektronik ausschlaggebend sind),
    * “Verteidiger” werden ausgebildet (obwohl heute Cruise Missiles jeden Bunker mit GPS auf cm treffen) * und BefehlsStrukturen (statt Einigkeit & Zusammenhalten a la arabFrühlingsPartisanen) stehen im Vordergrund.

    [b]Kein guter Zustand, kein gutes Ergebnis, und wie die Reform aussehen wird kann man sich vorstellen.[/b]

    AblenkungsManöver rundherum gibt es genug:
    * HÄUPL brachte schon im Herbst Olympia ins Spiel, (damit lässt sich trefflich von Zockereien UND Rekrutenmisere ablenken),
    * PRÖLL und SPINDELEGGER feiern sich als Sieger der Wehrpflicht (obwohl Spindelegger die Oerlikon Affäre nie gelöst sondern nur unter den Teppich gekehrt hat; und obwohl [b]PRÖLL[/b] der HauptVerantwortliche für seinen damaligen Sekretär und Intimus [b]STRASSER[/b] wie auch für den Skylink Katastropheur Ernest [b]GABMANN[/b] ist, der 1 mrd am Flughafen in den Sand gesetzt und 1992 halb Niederösterreich belogen hat, dass es nämlich EWR nicht mehr gäbe und nur EU in Frage komme)
    * Zockereien im Bereich einiger 1000 Millionen (Salzburg) und des Zehnfachen (einiger 10.000 Millionen, NOe) und ähnlicher Dimensionen in Wien und in der BundesFinanzierungsAgentur BFA gehen da schon fast wieder unter, so viel politischer Unrat ist von uns allen — und sei es nur die MWSt der Wurstsemmel — zu verkraften und zu bezahlen:
    [i](selbst wenn Salzburg “tatsächlich” auf einmal mit 70mio “positiv” statt mit 350mio im Verlust sein sollte, und selbst wenn NOe — da gibts angeblich keine Leichen im Keller der Spekulationen? — mit 300mio “echtem” Verlust aber 2000 Millionen kalkuliertem — aber entgangenem — “Gewinn” aussteigen sollte, und selbst wenn Kärnten wirklich “NUR” die Hypo Alpe Adria “abzuarbeiten” haben sollte und nicht noch darüber hinaus gelogen und betrogen haben sollten: es bleibt die Frage, ob nicht bzw. [b]wie weit die beteiligten Zockerei(GEWINN)Banken die Zahlen frisiert[/b] und die Börsen manipuliert haben, um nicht so gewichtige Politkunden mit 20.000 Millionen SpekulierVolumen zu verlieren …)
    [/i]* der Termin für die Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien und für Demokratie liegen jetzt in derselben Woche,
    [b]worauf[/b]
    — (einmal dahingestellt, wieviele echte demokratische Elemente gerade ein Voggenhuber weiterbringen will) —
    — (arroganter AntiDemokrat und pure EU operator sind vermutlich zu harte Formulierungen für ihn, aber etc.) —
    [b]ziemlich sicher alle NICHT zum DemokratiVolksbegehren gehen werden, die FÜR Kirchenprivilegien sind.[/b]

    [i](und umgekehrt, d.h. die Beteiligung wird mit diesem Trick locker um 1/3 gesenkt,
    weil: “aha interessiert eh niemand”) [/i]

    ([u]so, jetzt hab ich ein Problem: ich bin kein Jurist, also wenn Voggenhuber als arrogant und Gabmann als Lügner keine legalen Formulierungen sind, oder wenn das Beleidigungen sind, dann nehme ich das mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück und entschuldige mich, aber wie formuliert man als Otto NormalUser was die aufgeführt haben???[/u])

    ok, es gibt Wichtigeres:

    die Beteiligung der Befragung am 20.1.2013 lag mit 49% http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/politik/sn/artikel/volksbefragung-rund-60-prozent-fuer-wehrpflicht-44116/ zwar über der Beteiligung der [b]BundesPräsidentenWahl[/b], aber das ist kein Pluspunkt und kein Trost, sondern bestenfalls beschämend.
    [i](die Salzburger Nachrichten befleissigten sich fast eines BildzeitungsNiveaus, siehe oben im Artikel/Link: “59,8% der ÖsterreicherInnen” hätten für Wehrpflicht gestimmt, schreiben sie; diese 59,8% — der 49% TeilnehmerInnen der Befragung, also reale 30% der WählerInnen — sind Leute, die für Wehrpflicht sind UND sich aufgerafft haben, zum Gemeindeamt abstimmen zu gehen; nicht mehr und nicht weniger; genauso wie etwa 40% — ebenfalls der 49% TN, also reale 20% der WählerInnen — eben für Berufsheer sind;
    [u]bei 50% Beteiligung von 59,8% “der Österreicher” — die real 30% sind — zu reden ist schon ein bisserl eine Chuzpe[/u])[/i]

    offene Fragen bleiben:

    * wir leben im Zeitalter von Gleichberechtigung, Gendern und (!) Quoten in allen Berufen. Was ist mit den jungen Frauen im Heer?
    * bei Militär und in Wirtschaft kommandieren Alte über Junge; nach kurzer Entspannung in der NachkriegsZeit ist das heute wieder urgent;
    * wieso gibt es keine Joint Ventures von Heer und Technischen Unis, wo Wehrpflichtige in den ersten Semestern GrundlagenArbeit (mit Option auf Anrechnung und Weiterarbeit) bzw. in späteren Semestern ProjektArbeiten und DiplomArbeit/Diss leisten können (und ebenfalls Basis für ihr Berufsleben erwerben können, so sie dies wollen ???
    * es gibt ein Amt für Wehrtechnik und eine ABC (atomar, biologisch, chemische Waffen) Abteilung mit Ausrüstung aber wenig Leuten: radioaktive Verseuchung durch NuklearUnfälle sind kein “Krieg” mit MG und Granaten, aber wegen der Verseuchung von Luft, Wasser und Lebensmitteln noch viel gefährlicher. Werden AWT und ABCschule je in Reformen einbezogen werden?
    [i](nein, das sind nicht die einzigen offenen Fragen, es sind nur die momentan drängendsten, die man als
    [b]”[u]politisch korrekt” und “physikalische LandesVerteidiung[/u]”[/b] zusammenfassen könnte, wenn man schon von Wehrpflicht gewohnten Stils nicht abgehen möchte)[/i]

    das elende, mit jedem “Mehr an EU” weiter ansteigende Totschweigen der [b]NuklearProbleme[/b] ist aktueller und gefährlicher denn je:
    * [b]Temelin[/b](CZ), Dukovany(CZ), Bohunice(SK), Mochovce(SK) sind 50km neben Wien, — und sollen jetzt sogar AUSGEBAUT werden —
    * [b]Krsko [/b](SLO) ist 50km neben Graz, (sind Sellafield, Harrisburg, Tchernobyl, Forsmark, Fukushima nicht genug?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Unf%C3%A4llen_in_kerntechnischen_Anlagen [i](wikipedia listet 34 (!) Unfälle der Schwere 4 und höher weltweit auf, die 5 genannten waren nur die schwersten; in Forsmark fing man den Reaktor 20 min vor der FukushimaKernschmelze gerade noch ab; bis Italien wäre alles verseucht gewesen)[/i]
    * und auch [b]Paks [/b]in Ungarn ist nicht so weit weg; http://www.unet.univie.ac.at/~a9406114/aai/akws/akws.html
    * [b]Kosloduj und Belene[/b] (Bulgarien) liegen sogar neben der Donau (!) an einer [b]ERDBEBENLINIE:[/b]
    http://www.global2000.at/site/de/wissen/atom/atomeuropa/article-akwbulgarien.htm
    [i](Berlusconi plant sogar 4 neue KKW in [b]Venedig(!)/Chioggia und Monfalcone[/b] und Caorso/EmiliaRomagna und Trino Vercellese/Piemont/Turin, falls der wieder an die Macht kommt: die ersten 3 davon sind nur 100km von Österreich entfernt http://www.meinbezirk.at/klagenfurt/chronik/akws-in-monfalcone-und-in-chioggia-geplant-d319228.html
    * nur CH und DE haben zögernd aber immerhin begonnen, aus dem nuklearen Irrsinn mit Millionen Jahren Atommüll auszusteigen; GrossAmerika, GrossEngland und GrossFrankreich führen Kriege ums Öl und Gas, — “Energieversorgung sichern” nennen sie das — damit Millionen LKW Fahrten 1-2 Spuren Autobahn europaweit permanent blockieren können; was man als [b][u]”EnergieLandesVerteidigung” und “FriedensVerteidigung”[/u][/b] zusammenfassen könnte)[/i]

    Das alles sind reale Gefahren und VERTEIDIGUNGSFALL — innerhalb der EU, das ist leider kein Witz —
    ([u]Verteidigungsfall sind AKW wegen der systemischen Katastrophe, die sie darstellen, NICHT erst beim Unfall selbst[/u])
    [b]*[/b] gegen den die EU Kommission NICHTS unternimmt (die Kommission ist der Kern der Atomlobby)
    [b]*[/b] und gegen den eine (ggf., etwaige) EU [b]Regierung[/b] genausowenig tun wird (weil von derselben Lobby dominiert)
    (sogar Hollande hatte 2012 versprochen, 50% nuklear zu reduzieren, seither aber kein Wort mehr verloren …)

    eine einzige [b]Piratenpartei[/b] verlangt, dass wenigstens RegierungsMitglieder getrennt und namentlich gewählt, hinterfragt (Hearing) und abgewählt werden können sollen. NIEMAND in der INFORMATIVE — Medien — und MONETATIVE — GeldHerrschaft — (als 4. und 5. Gewalt der Gegenwart) ausser eben der Piratenpartei findet es offensichtlich anstössig, dass Exekutive (Regierungen) ein Gutteil der Macht über Legislative (EU Parlament) übernommen hat.
    [i](ich kann mich als PiratenRebell noch immer nicht damit anfreunden, dass es überhaupt zu einer EU Regierung kommen soll, auch wenn diese noch so demokratisch gewählt wäre:
    — einzig der Aspekt “Parlament + Oberhaus/Senat” (als 2.Kammer, beide als Hüter einer VERTRAGSunion) wär 100% gut —
    demokratisch zu verbessern gibt es genug, auch und gerade in der EU, aber ein Hyperstaat EU bringt mittelfristig nur HyperTotalismus weil jede Politik eo ipso zum Totalismus tendiert; wie ja auch “freie” Marktwirtschaft zu Monopolen tendiert, das ist ja seit Rockefeller und Microsoft nix neues)[/i]

    [b]NIEMAND in der Österreichischen Koalition[/b] denkt aber bisher auch nur im Traum daran, diese Punkte (die wie gesagt NICHT vollständig sind) in der Heeresreform zu berücksichtigen. Und FPÖ/BZÖ greifen die anstehende Reform ebenfalls nur auf, um das blauorange Offizierskorps — und die dazugehörenden PensionsAnsprüche — hinüber zu retten, während inzwischen 10% “arbeits”los” und weitere 10% real verelendet (weil gegenüber den 1980ern mit 30% weniger Kaufkraft ruhiggestellt)
    — d.h. 20% der Leute zwischen 18 und 65 UND IHRE FAMILIEN = 60% der Bevölkerung 18-65 betroffen sind —
    [u]obwohl das alles direkte [b]Umfassende Österreichische LandesVerteidigung[/b] (bzw. deren Fehlen zugunsten von AuslandsAbenteuern und EurofighterFliegern) ist.
    [/u]
    [b]und NIEMAND in der EU Koalition[/b] (der MitgliedsRegierungen, was der EU Rat ja de facto ist; seit Lissabon nicht mehr KonsensDemokratie — in Vielem ist das Veto seither futsch — aber immer noch KoalitionsDemokratie, die von bösen Zungen angeblich auch KonsensPackelei genannt wird)
    denkt bisher auch nur im Traum daran, diese Punkte — oder gar InitiativRechte der Gesetzgebungen — anzugehen oder gar zu lösen.
    [i](Tatsache ist, dass “reibungslosere” InitiativRituale — ich Antrag, Du Unterstützung, morgen Gesetz — sehr rasch zu sehr viel Totalismus führen bzw. führen können; ABER deshalb Partizipation erst gar nicht angehen ??? es gibt einfache und gute Modelle, das vernünftig zu praktizieren, und interessanterweise sind die den Militär(!)strukturen sogar ähnlich, die 1945 die Überwindung der HitlerDiktatur brachten:

    zb

    * Kleingruppen- und Initiativgruppen- Aktion — nennt man Föderalismus; muss nicht Pröll & Dörfler sein — als Basis, d.h. das Vorgehen nach dem D-Day als Modell für konventionelle Verteidigung statt dem gewohnten Befehlsmuster;
    * und/oder eben GesetzInitiative von Abgeordneten ABER NICHT REGIERUNGSVORLAGEN — einzig von der Piratenpartei gefordert —
    * und/oder TotalismusHürden während der Entwicklung einer Initiative: zuerst vielleicht nur 10.000 Unterschriften für eine Initiative,
    * aber dann mit Kommentar/Abänderung durch Parlament 10% der Beteiligung bei der nächsten turnusmässigen Volksbefragung, ob es GesetzEntwurf werden soll, — also ein Votum ohne schlimme Tragweite —
    * und schliesslich nach Ausarbeitung im Parlament oder bei Nichtbeschluss im Parlament eine “richtige” Volksabstimmung mit “richtiger” WählerStimmenNotwendigkeit, also 50% / 75% / 80% wie eben jetzt auch, sodass Verfassung nicht morgen einfach kippen kann;
    das könnte man als DemokratieVerteidigung zusammenfassen)[/i]

    von [b]Sozialer LandesVerteidigung[/b] fang ich jetzt hier nicht an, sonst schmeisst mich das Forum hinaus …

  11. gast says:

    Backup Urheberrecht:
    Einheitlicher europäischer Rechtsrahmen geistiges Eigentum / Uhrheberrecht / Copyright

    Grundlagendokument:

    EU KOMM vom 24. Mai 2011: Ein Binnenmarkt für Rechte des geistigen Eigentums
    http://is.gd/t1D81f

    wichtige Punkte:

    S. 7 “Erhaltung der Dynamik”
    “Das verlangt einen ganzheitlichen und kohärenten Rechtsrahmen für die Rechte des geistigen Eigentums. In diesem Kontext sollten Rechtsvorschriften im Bereich der Rechte des geistigen Eigentums als Verwaltungsinstrument betrachtet werden (…)”

    S. 8 “Im Binnenmarkt liegt die Lösung” Absatz 3
    “Bisher wurde der EU-Rahmen für die Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums noch nicht an das neue digitale Umfeld angepasst.”

    S. 9 “Notwendigkeit einer Vision für die Gestaltung des Wandels” Absatz 2
    “Dabei sollte darauf geachtet werden, dass Schutz der Rechte und Zugangsmöglichkeiten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, d. h. dass faire Regelungen geschaffen werden, die auf der einen Seite angemessene Vergütungen und Anreize für Erfinder und Schöpfer bieten und auf der anderen Seite die Vermarktung und Verbreitung von Produkten und Dienstleistungen, die Ausübung von Grundrechten und die Förderung und Wahrung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt gewährleisten.”
    “(…) Stärkung der Durchsetzungsinstrumente sowohl auf EU-Ebene als auch auf internationaler Ebene gehen”

    S. 13
    ” (…) Schaffung eines europäischen Rahmens für die Online-Lizenzierung von Urheberrechten (…)”

    “Aus diesem Grund wird die Kommission 2011 Vorschläge zur Schaffung eines Rechtsrahmens für die gemeinsame Verwaltung von Urheberrechten vorlegen, der eine Mehrgebietslizenzierung sowie eine gesamteuropäische Lizenzierung ermöglicht.”

    S. 14:
    “(…) Einführung europäischer „Rechtemakler” (…)die in der Lage sind, den weltweiten Musikbestand auf Mehrgebietsebene zu lizenzieren und zu verwalten”

    S. 15: “Nutzergenerierte Inhalte”
    “Dabei zeigt sich immer deutlicher, dass Lösungen gefunden werden müssen, die Endnutzern die Verwendung urheberrechtlich geschützter Inhalte von Dritten in ihren eigenen Werken erleichtern und diese Verwendung für sie erschwinglich machen.”
    “Das gilt besonders für „Amateur”-Nutzer, deren UGC nicht für gewerbliche Zwecke erstellt werden, denen jedoch Verfahren wegen Verstößen gegen Vorschriften drohen, wenn sie Material ohne die Zustimmung des Rechteinhabers hochladen.”

    S. 23: Überprüfung der Richtlinie zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums
    “(…) beabsichtigt die Kommission, im Frühjahr 2012 die Richtlinie 2004/48/EG zur
    Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums einer Überprüfung zu unterziehen.”
    “(…) besteht die Herausforderung darin, die Durchsetzung dieser Rechte im digitalen Umfeld zu bewerkstelligen. Die Kommission wird Wege für die Schaffung eines Rahmens aufzeigen, der insbesondere eine wirksamere Bekämpfung der Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums im Internet ermöglicht.”

    Annex: Zeitplan: konnte bisher nicht eingehalten werden

    Aussprache im EP:
    http://is.gd/bfXfed

    Barnier: “Richtlinien soll im Frühjahr diesen Jahres vorgelegt werden” – wahrscheinlich ist nach der Sommerpause mit einem Vorschlag zu rechnen

    weitere relevante Dokumente:

    EU KOMM vom 13. Juli 2011: Grünbuch über den Online-Vertrieb von audiovisuellen Werken in der Europäischen Union: Chancen und Herausforderungen für den digitalen Binnenmarkt http://is.gd/Fwqz99

    EU KOMM vom 11. Januar 2012: Ein kohärenter Rahmen zur Stärkung des Vertrauens in den digitalen Binnenmarkt für elektronischen Handel und Online-Dienste http://is.gd/1XLvJW

    weitere wichtige Punkte:

    im Grundlagendokument S. 14:

    “Ein anderer Ansatz für eine weitergehende Überarbeitung der Urheberrechtsregelungen auf europäischer Ebene könnte die Entwicklung eines europäischen Urheberrechtskodex sein.”

    Roadmap der EU KOMM vom Oktober 2011 http://is.gd/GgILEt
    Vorschlag: Herbst 2012 , es drohen Netzsperren

    _____________________________________________________________________________

    Brainstorming / erste konkrete Vorschläge

    Vorschläge:

    Die PPÖ will das Urheberrecht nicht abschaffen sondern reformieren

    1) Im privaten Bereich darf urheberrechtlich geschütztes Material legal getauscht werden Begründung: Man müsste diesen Bereich andererseits überwachen, wodurch es zu massiven Einschränkungen der Grundrechte kommen würde. Diese Maßnahme muss mit der Einführung von Fair-Use Bestimmungen einhergehen. Damit wird dem Künstler nach wie vor die Möglichkeit gegeben, sein Werk und seinen Namen zu verbreiten und dadurch im kommerziellen Bereich seine Gewinne zu maximieren.

    2) In Bildungseinrichtungen darf unentgeltlich auf urheberrechtlich geschütztes Material zugegriffen werden
    Begründung: Um ökonomische Unterschiede zumindest teilweise ausgleichen zu können sowie die Möglichkeit zu liefern, mit „aktuellen“ Kunstwerken arbeiten zu können, müssen Bildungseinrichtungen unentgeltlich auf darauf zugreifen können.

    3) Schutzfristen müssen EU-weit auf 5 Jahre begrenzt werden – will der Künstler eine Verlängerung der Schutzfrist, muss er diese proaktiv bei einer zu schaffenden Behörde unbürokratisch beantragen
    Begründung: Mit dieser Reglung gibt man die Macht über ein Werk dem Urheber – nur dieser allein entscheidet über die Schutzdauer. Durch diese Reglung können die verschiedenen europäischen Urheberrechte leicht harmonisiert werden. Der Umgang mit verwaisten Werken wird deutlich vereinfacht, da spätestens 5 Jahre nach der letzten Verlängerung der Schutzdauer das Urheberrecht automatisch ausläuft, wenn dieses nicht verlängert wird. Die Künstler kommen weiterhin in die Lage, mit Verwertungsgesellschaften aller fünf Jahre neue Verträge, die zeitgemäß sind, auszuhandeln.

    4) Legalisierung von Remixes, Mashups und Sampling
    Begründung:
    Dieter: weil jede Neufassung wieder ein neues Werk darstellt, das nicht per Urheberrecht eine Zensur erfahren darf.
    und: Urheberrecht — wenn es nicht reine Vorschrifterei sein soll — hat nur dort Berechtigung, wo sonst ein gravierender Nachteil entstünde.
    (Remixes, Mashups und Sampling — und mE auch privates Kopieren und Tauschen — haben keinen Nachteil für den Urheber, weil sie im Gegenteil Gratiswerbung darstellen und Durchdringung — heisst das im Werbejargon — erhöhen)
    und ich würde sogar einen Schritt weitergehen: kostenloses Tauschen oder Weitergeben sollte aus “Urheber”Recht” ausgeklammert werden, weil es InformationsAustausch und damit Freedom of Speech ist.
    d.h. napster legal — zumindest in der EU — und wer Werke kopiert UND VERKAUFT, sollte das legal tun können, indem er zb 50% an den Urheber oder den Produzenten abliefert (die anderen 50% sind — durchaus übliches — Entgelt dafür, dass er ja de facto als MarketingPartner agiert; solche kommerziellen Kopierer fliegen ohnehin früher oder später auf, da gibt es nicht viel Risiko und Spitzelnotwendigkeit und Urheber und Produzent fallen trotzdem nicht um ihr Geld um)
    5) Abschaffung des Kopierschutzes
    Begründung:
    Dieter: wäre nicht ein Verbot des Kopierschutzes ein Mitspielen im Reigen der Verbots- und RegelHysteriker? (anstelle des Beschränkens auf RegelBANDBREITEN, meine ich)
    ? ev. würde KennzeichnungsPflicht genügen, dass Kopierschutz drauf ist und dass ein langatmiger, unerwünschter BelehrungsVorspann angesehen werden muss: Lebensmittel müssen ja auch gekennzeichnet werden, wenn sie E605 etc. enthalten. ?
    WEIL
    ja auch Kopien in voller Länge kaum in voller Qualität zu haben sind
    — Download spinnt, napster bricht ab, Brennprogramm produziert Fehler, etc. —
    und deshalb eher den Kaufwunsch auslösen, “das will ich richtig haben”, ausser wenn jemand gar kein Geld hat und nicht einmal gebrauchte CDs und DVDs kaufen kann:
    d.h. dem Urheber entsteht eher Nutzen als Schaden, bloss die Reichweite steigt.

    * 6) Dringend (und nirgends berücksichtigt) ist auch, dass
    6a) Räuber unter den Produzenten den eigentlichen Urhebern billig die Rechte abluchsen (und dann teuer verkaufen; muss man Geschäftsleute sein, um Künstler sein zu können?)
    6b) und dass InterpretInnen i.a. überhaupt um Rechte und Inkasso umfallen (obwohl ihre Neufassungen und way of play sehr wohl neue Kunstwerke sind: Macktheknife von Satchmo oder Lotte Lenya ist doch nicht wirklich dasselbe???)
    6c) dieses Problem wäre aber schon zu lösen: und zwar mit BGE, das je nach persönlichen Wünschen (muss ja nicht von Gier sprechen) jeden Job erlaubt aber eine MindestGrundlage bietet, mit der die meisten AutorInnen sogar besser dran sind als mit der “Urheber”Rechts”Situation.
    Beispiel: ich kenne eine Autorin mit 3 Kindern nahe Wien, (durchaus typische Situation) die mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde und trotzdem mit allen “Rechten” weniger als 20.000,-/Jahr hat und ohne Auto gar nicht zum Billigsupermarkt kommt
    (und mit 1000,- + 3×650,- oder gar 4×1000,- wesentlich besser dran wäre, ganz ohne Urheberrecht und Anwaltsdrohung und Gerichtstheater)

    Allgemeine Anmerkungen:

    Das Urheberrecht ist nicht mehr zeitgemäß und vor allem nicht an die Herausforderungen des digitalen Raums angepasst. Im Gegenteil, das Urheberrecht wurde in den vergangen Jahren sogar noch weiter verschärft, z.B. durch die Verlängerungen der Schutzfristen auf 75 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Das Urheberrecht muss im kommerziellen Bereich bestehen bleiben, aber auch da reformiert werden. Im nicht-kommerziellen Bereich muss das Urheberrecht Fair-Use-Bestimmungen ersetzt werden.
    Die PPÖ setzt sich für eine prosperierende Kultur ein, von der Künstler und kreative Personen ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Filesharing im privaten Raum zu erlauben widerspricht dieser Vorstellung nicht.
    Die Ausgaben für Kultur sind in den letzten Jahren auch durch Filesharing nicht zurückgegangen, sondern sogar leicht angestiegen.
    Das bisherige Urheberrecht schützt die Verwertungsgesellschaften – Die Vorschläge der PPÖ stellen aber die Gesellschaft und den Künstler in den Vordergrund und versuchen deren Rechte zu schützen.

    *Schutzdauer
    *Schutzdauer an die Veröffenlichung koppeln und nicht an den Tod des Urhebers?

    *Verwertungsmodelle

    *Verschiedene Urheberrechte für verschiedene Sparten?
    Jeder Markt der vom Urheberrecht betroffen ist hat andere Ansprüche an ein neues zetgemäßes Urheberrecht.

    *Urheberrecht in Europa vereinheitlichen / eine europ. Verwertungsgesellschaft?

    Kernfrage: legalisierung von Weitergabe im privaten Bereich

    Recht auf Privatkopie in der gesamten EU – inwieweit gegeben?
    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2001:167:0010:0019:DE:PDF
    Punkt 38
    Ist Unterscheidung zwischen analog und digital zeitgemäß?

    “Festplattenabgabe” JA/NEIN? Warum?
    Andere Modelle? http://ccc.de/system/uploads/65/original/kulturwertmark-neu.pdf

    johnny: vielleicht wäre auch Trennung Buch/Internet sinnvoll? Ein Buch ist einfach was Anderes, ohne das jetzt zu werten. Man nimmt es in die Hand, legt es weg, nimmt es wieder, aber jedenfalls kann man nicht interaktiv damit arbeiten.
    BuchAutorInnen sind ebenfalls eine andere Sorte Mensch als kommerzielle AutorInnen, wie sie von MusikIndustrie und Online Medien gepusht werden.
    Deshalb wäre bisheriger Schutz für (nichtvergriffene) Bücher — mW 70 Jahre? — so weit ok (und sogar ein Buch wird ja auch ab und zu hergeborgt)
    aber
    der Unfug rund um TauschbörsenVernaderung und Kriminalisierung gehört grundlegend abgestellt.
    Wer Filme, Musik (und auch online Bücher) zwecks Profit in einem freien Medium (Internet) lanciert, darf nur auf Freiwilligkeit beim Zahlen rechnen dürfen, und nicht auf Erzwingung.

  12. gast says:

    backup Jan 2013 Wahlblog:
    [u]2013 sind mehrere Wahlen fällig, für die noch einiges zu tun ist:[/u]
    * Landtage werden 2013 am 2.März (NÖ, Kärnten) und am 5.Mai (Salzburg, Tirol) gewählt:
    — UnterstützungsErklärungen bitte NUR 1x und NUR vor den Beamten im Gemeindeamt (!) unterschreiben lassen !! —
    — besser mit Polster abgeben, also ca. 50 mehr zusammenbringen —
    * NR Wahlen brauchen 100 (Bgld, Vbg) bis 500 (NÖ, W) Unterschriften: https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=94&t=4002&start=10#p48518
    bitte hilf mit, so gut Du kannst und kontaktiere den jeweiligenh LandesVorstand http://www.piratenpartei.at/partei/landesorganisationen/
    [u]und ich werde immer wieder gefragt[/u], warum “das Copyright abgeschafft” wird
    [i]– (das ist in dieser Form ein Unsinn: es soll aber nicht zur WiederEinführung von Zensur werden) –[/i]
    und [u]was denn eigentlich unser Programm sei[/u]. hier ist es: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Parteiprogramm

    Und damit gehe ich gleich in eines der GrundThemen der Piratenpartei: ich finde es geradezu frappierend, dass gerade [b]KünstlerInnen von “Piraterie” profitieren[/b]: http://www.pp-international.net/node/102
    Für einige persönliche Zeilen [b]über mich[/b] bitte hier weiterlesen: https://dieterblasl.wordpress.com
    [b]einige kurze Aussagen[/b] zu meiner politischen Arbeit in [b]meinem kleinen Alphabet https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6287 [/b]
    Kurzbeschreibung: https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=55&t=4262&p=61953#p61953 (in Arbeit)

    [i](meine eigentlichen Interessen liegen seit 20 Jahren in der Sachpolitik: Infrastruktur, Energie, Verkehr, Umwelt, Klima, Rohstoffe: das hat sich etwa in dieser Reihenfolge während meines Studiums Maschinenbau/Wirtschaftsingenieur an der TU Wien ergeben, wo ich als Erstsemestriger sehr erstaunt über kritische Geister wie Helmut Dinst oder Franz Stockhandl war. Erst viel später begriff ich, was kritische Geister an Technik/Techno”kratie” störte;
    soziale Komponenten der Politik waren mir von PolitologInnen geläufig aber damals eigentlich fremd: wir alle wuchsen — ohne uns dessen bewusst zu sein — in einer Atmosphäre der Freiheit auf, die von engagierten Sozialisten den StändeStaatlern und Faschisten abgetrotzt worden waren und die wir als gegeben nahmen, und glaubten dass “konservative”Werte” darauf aufbauen würden; tatsächlich ist heute von Freiheit bis Wohlstand — ausgenommen MilliardärInnen — fast alles zertrümmert, was 1945-1985 aufgebaut worden war)[/i]

    Ich bin seit 20 Jahren [b]Aussteiger[/b], nachdem ich in der [b]Forschung [/b]Elektronenstrahlschweissen (Wien) und Fusionsreaktormaterial (Tokyo) gearbeitet hatte. Da meine Dissertation nicht wesentlich mehr Substanz hatte, gab ich sie mit 10 Seiten + 30 Seiten Diagrammen ab, statt sie wie verlangt auf 100 Seiten breit zu treten (und führe keinen DoktorTitel)
    Wer hier eine Entschuldigung wegen Jobverweigerung erwartet, wartet vergebens.
    [b]Ich solidarisiere mich mit Jobverweigerern:[/b] “wir” wirtschaften schon viel zu lange die Welt kaputt — je “fleissiger” wird sind, umso gründlicher — und auch Wehrdienstverweigerer waren einmal geächtet und sogar kriminalisiert.

    Mein Zuhause ist heute eher [b]politische Philosophie[/b] http://politischephilosophie.wordpress.com/ als EchtzeitPolitik oder gar ParteiPolitik,
    aber ich bin ja nicht als Einziger unzufrieden mit dem [b]Intrigantenstadel [/b]und dem [b]Korruptionismus[/b] in der [b]Politik [/b]Österreichs und der EU.
    [u]Das brachte mich zu den Piraten, deren Bewegung mir glaubwürdig [b]Erneuerung[/b] verspricht[/u].

    Mein primäres Interesse gilt deshalb heute den MenschenRechten (und wie damit umgegangen wird), besonders den Wirtschaftlichen Menschenrechten (Monetäre Demokratie http://monedem.wordpress.com ) und der Entwicklung der Demokratie. (ab und zu etwas Demokratisierung zu verkünden ist mir zu wenig)

    [b]BGE [/b]ist für Alle (unter anderem) ein Schritt zu mehr innerer Ruhe, um über eigene Rolle und Zielsetzung(en) [b]nachdenken [/b]zu können, aber auch [b]Wirtschaftliches Menschenrecht[/b] und ein Stückchen [b]Partizipation im Alltag[/b].
    Wenn 50% in Umfragen “sich Sorgen machen”, dass mit BGE “alles zusammenbrechen” werde, ABER dieselben Befragten zu 80% erklären, auch mit BGE weiter “arbeiten” (gemeint: Lohnarbeit, Unternehmertum) zu wollen, [b]kann sicher keine “Wirtschaft” zusammenbrechen[/b] …

    auch in anderen Ländern ist das ein Thema: http://wiki.piratenpartei.de/Bedingungsloses_Grundeinkommen
    Denn [b]Geld[/b] ist auch Element der [b]Demokratie[/b], weil es ein Element des [b]täglichen Lebens[/b] und der [b]Partizipation[/b] ist.
    ([u]aber nur, wenn Jede(r) etwas hat: es überlebt jener Greissler, bei dem genug Leute einkaufen[/u])

    Das hat auch mit EinkommenSteuer http://taxmodel.wordpress.com und VermögenSteuer http://vermoegensteuer2.wordpress.com zu tun: sie sollten mit [b]BGE[/b] kombiniert und auf das [b]BIP [/b]bezogen sein http://existenzgeld2.wordpress.com
    [u]Vergleiche selbst in der Tabelle, ob Du gewinnen oder verlieren würdest[/u]:
    http://existenzgeld2.wordpress.com#rchnbspl
    [b]– wichtig: Familien haben noch mehr Vorteile, weil BGE auch für PartnerIn & Kinder anfällt — [/b]
    und für die meisten AutorInnen (bis auf BestsellerMillionäre) bringt das Modell sogar mehr als “ihr” Urheberrecht.

    ***

    [i][b](meine Positionen mögen ungewohnt oder gar extrem wirken, bringen aber 90% der WählerInnen Vorteile)[/b][/i]

    ***

    Seit [b]Automation[/b] und [b]RoboterTechnik[/b] bahnt sich in [b]Industrie[/b] an, was in der Landwirtschaft (mit dem Rückgang der “Arbeits”Plätze” von 95% auf 5%) seit 200 Jahren passierte.
    [i](damaliger [b]Maschinensturm [/b]und heutige [b]”Arbeits”Platz”Religion[/b] sind nur [b]SymptomBekämpfung [/b]und bringen nichts ausser Verschlechterung der Produktivität; [b]UrsachenBehebung [/b]muss am Einkommen als Solchem ansetzen, nicht an “Job” als Existenz(!)Grundlage: nur wenn wir uns als [b]Miteigentümer der Welt[/b] begreifen, besteht die Chance auf friedlichen Umgang auch in der Zukunft; mich dafür einzusetzen ist mein persönlicher Dank an ein Österreich, in dem ich ohne Krieg aufwachsen durfte)[/i]

    Meine Einstellung zu Klima, Umwelt und Ressourcen http://sendaiproblems.wordpress.com und http://akweh2.wordpress.com lässt sich kurz zusammenfassen:
    [b]besser mit Windrädern ein paar 100 Jahre die Berge verschandeln als mit Atommüll MILLIONEN Jahre die Nachwelt ruinieren[/b] oder sogar unbewohnbar machen, und
    [b]Stauseen werden ja auch in NaturKatastrophen erzeugt.[/b]
    [i](was allerdings nicht sein muss, ist quadratKILOMETERweise Zerstörung der Auen durch OffenBauweise: eine Baustelle für ein Kraftwerk lässt sich auch auf dem Wasserweg beliefern und mit Schwimmkran errichten; Querungen müssen keine AutobahnSchneise in den Wald schlagen sondern können auch als Tunnel gebaut werden)[/i]

    ***

    Für das [b]BGE [/b]trete ich nicht nur wegen des [b]monetären und demokratischen[/b] Aspekts ein, sondern besonders weil heute auch pure Existenz an Geld gebunden ist
    [i]– (aber “Jobs” die Welt kaputt wirtschaften, und zwar umso gründlicher je “fleissiger”) –[/i]
    und diese [b]Umkehrung der in der Schule gelernten Werte[/b] brachte mir in den 1990er Jahren erstmals ein Umdenken bis zum Ausstieg in Erwägung.

    [b]Ich bin[/b] ein unverbesserlicher [b]Passivspieler[/b] und ein schlechter Redner: die wohlformulierten Statements und schönwortigen Hearinghaltungen der heutigen Echtzeit- PolitSchauspielerInnen habe ich einfach nicht so im Repertoire, wie das notwendig wäre.
    [i]([b]für die 1.Reihe werde ich mit knapp 60 nicht mehr kandidieren[/b], das ist was für Jüngere;
    für die 18 Mandate — d.h. ca. 10%, an die ich eigentlich glaube — werden sicher genug Piraten unter 40 kandidieren)[/i]

    Wenn Du findest, dass dieser Ansatz gut ist, und Du mich wählen willst, — oder mit mir zusammenarbeiten willst —
    [b]antworte mir bitte hier oder mit PN oder an dieter.blasl(/at)/gmx.net[/b]
    [i](mein Angebot gilt auch für das Procedere vor der Wahl und danach in den Parlamenten in Gemeinde, Landtag und Bundesparlament, denn absolute Mehrheiten (auch und besonders von Koalitionen) verstossen einfach unerträglich gegen jeden Gedanken von Demokratie)
    [/i]
    Ich war im Forum zunächst entsetzt, wie viele persönliche Angriffe anscheinend zur Tagesordnung gehören,
    — um nicht die Relationen zu verzerren: in CV, MKV und BSA geht es noch übler und intriganter zu —
    aber dem stelle ich mich jetzt erst einmal. Ich werde nicht stündlich antworten, aber innerhalb von 1-2 Wochen sollte jeder Eintrag hier beantwortet werden, das habe ich mir vorgenommen.

    Ich habe [b]2012[/b] mehrere kontroversielle Statements im Forum eingebracht:

    * [b]Wahlrecht[/b] [i](2% Häftlinge und 20% “Vor”Bestrafte” unter uns …)[/i] https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6231&p=62252#p62252
    [i](bzw. https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=7&t=3062&p=61325&hilit=flexible+mandate#p61325 ([u][b]System Flexible Mandate[/b][/u])[/i]
    * [b]Wehrpflicht was nun[/b], nach der VolksBefragung https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=2551&pid=16590#pid16590
    [i](und ReformVorschlag: https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6231&p=62253#p62253 und [u][b]freie Wahl des Dienstes mit/ohne Waffe[/b][/u])[/i]
    * [b]ZwangsArbeit[/b] [i](“Politik”, AMS & Sozialämter agieren wie Zuhälter der “Wirtschaft”) https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6231&p=62254#p62254
    (wir sollten schwarzblauen ArbeitsZwang als solchen in Frage stellen und [u][b]Einkommen = FIX(BGE)+VARIABEL(Job)[/b] einfordern[/u])[/i]
    * [b]VerkehrsSysteme[/b] & [b]Elektromobilität[/b] https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6231&p=62255#p62255 [i](nasse und kalte Batterien: warum nicht ggf. als Fahrrad heimfahren? http://elektrorikscha.wordpress.com/2012/01/03/hello-world/#comment-81 unter $ 100,- usd)[/i]
    * [b]Klimaschutz/Umweltschutz/Ressourcen[/b] https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=132&t=6231&p=62256#p62256 [i](MENGENsteuern für Rohstoffe sollten kein Tabu sein: http://publicstammtisch.wordpress.com/2012/09/#mngnstr [u][b]es geht um UNSERE LebensUmwelt[/b][/u])[/i]
    * [b]EnergieVersorgung & EnergieSpeicherung[/b] https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=135&t=6231&start=10#p62365 [i](BMW & Airbus irren:
    Wasserstoff besser nur http://derstandard.at/1319181179212/Deutschland-Weltweit-erstes-Wind-Wasserstoff-Hybridkraftwerk-gestartet [u][b]stationär im Kraftwerk[/b] verwenden[/u])[/i]

    ***

    Heuer wird es [b]2013[/b] mehere [b]LandtagsWahlen[/b] UND [b]NationalratsWahlen[/b] geben; und dafür engagiere ich mich:

    * [u][b]Urheberrecht[/b][/u] (mein Vorschlag: [b]freies privates Kopieren[/b] aber [u]50% Abgabe bei gewerblicher Vervielfältigung[/u])
    [i](Sampling aber auch 100% Kopien sind fast immer GratisWerbung für die KünstlerInnen und RechteInhaber, weil die Qualität nie 100% stimmt — DL bricht ab, Kamera im Kino wackelt, etc. — und nicht selten entsteht der Kaufwunsch nach der OriginalCD oder -DVD erst nach dem ersten Ansehen einer Kopie: “auch haben”)[/i]
    * [u][b]Netzfreiheit[/b][/u] (mein Vorschlag:[u]gewerbliche Kopierer[/u] fliegen ohnehin rasch auf, sie [u]sollen zahlen & Schluss mit VerfolgerHetze[/u])
    [i](wer kostenlos kopiert und tauscht, sollte das garantierte Recht dazu haben, zumindest im EU Territorium; wer gewerblich vervielfältigt, fungiert ja als [b]Marketing Outsourcing[/b] und soll einfach die 40% bis 50% an die Produzenten bzw. Vertreiber zahlen, wie sie ja auch im Buchhandel als Spanne für Buchhandlungen üblich sind)[/i]
    * [u][b]Klima, Umwelt, Ressourcen (Rohstoffe)[/b][/u] sind zT Ideologie (Grüne) aber darüber hinaus für uns ALLE eine Randbedingung des Lebens
    [i](ohne Sauerstoff kein Atmen: Bäume produzieren Sauerstoff und binden CO2; die Atemluft darf also keine Mülldeponie für CO2 werden; “Pellet”Kraftwerke in Wien und NÖ sind KEINE “erneuerbare” Energie, weil bestenfalls kleine BäumCHEN nachgesetzt werden, wo 100.000e m2 Blattflächen abgeholzt werden; Schluss mit dem “Umwelt”Betrug von Pröll und Häupl)[/i]
    * [u][b]Prohibition[/b][/u] ist in jeder Form lächerlich, nicht nur weil sie in den 1930er Jahren (AlkoholProhibition) von Austerity & (jetzt fällt mir der Gscheitsprech für Nudldrucker nicht ein) eben doch wieder fallen gelassen werden musste
    [i](bei Cannabis ist die heutige Prohibition besonders lächerlich und nur JobGrundlage für HäfnWärterInnen und Drogen(DEA/EBS)junkies unter den SteuergeldAbkassiererInnen, aber ich finde auch wer sich mit Kokain oder Heroin ruinieren will, sollte Recht auf Aufklärung und Hilfe nach dem Verfall haben, sich aber un”bestraft” ruinieren dürfen; die unverhältnismässigen Kosten und [b]50% Häftlinge wegen UngehorsamsKriminalität[/b] sind einer Demokratie nicht würdig)[/i]
    * [u][b]Einkommen “FIX(BGE)+VARIABEL(Job)”[/b][/u] einfordern (das ist am einfachsten mit bedingungslosem Grundeinkommen lösbar)
    [i](ist nicht nur wirtschaftliches Menschenrecht und Partizipation im Alltag, sondern auch bewährtes EinkommensModell in Marketing- und Verkaufs- Berufen und Schutz vor ZuhältereiSitten in “Politik”, AMS und Sozialämtern: betroffen sind wir alle denn wer hat schon lebenslang einen fixen Job?
    leistbar ist es allemal, wenn schon 50% “sich sorgen dass dann niemand mehr arbeitet” aber — in der gleichen Umfrage — 80% selber “auch trotz BGE weiter arbeiten” wollen …
    Tabelle zum Nachrechnen hier: https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=6&t=5629&p=63383#p60681)%5B/i%5D
    * [u][b]Demokratie und MarktWirtschaft stärken[/b][/u] (beste Kontrolle der Märkte sind [u][b]Consumer Markets[/b][/u])
    [i](aber das funktioniert nicht, wenn immer mehr Leute immer weniger Geld haben: die können dann immer mehr gar nicht an “Markt” teilnehmen oder gar “Markt” kontrollieren; Demokratie wird besser umgekehrt gesichert: [u][b]Arbeit steuerlich entlasten[/b][/u] durch BGE
    — steuerfrei bleibt, wer als Einzelner Brot bäckt, Kleider näht, Entwickler programmiert —
    und GewinnGemeinschaften (Firmen) sollen BGE zahlen und für MENSCHEN arbeiten, nicht umgekehrt)[/i]
    * [u][b]Aussenpolitik und EU[/b][/u] sollten weder auf ein “raus aus EU” noch auf “wirsindEuropa” beschränken
    [i](die heute Jungen kennen nur EU und Euro, die SchillingStrukturen sind längst zerschlagen; statt Austritt — rechtlich verstösst Österreich heute gegen das Anschlussverbot des Art.4 StV 1955 — kommt nur selektives Kündigen von Verträgen in Frage, etwa des Vertrags von Lissabon — Entfall vieler VetoRechte — oder der HetzVerordnungen der Kommission Barroso mit ihren Spitzel- und ZensurGesetzen und dem Unterlaufen der Menschenrechte)[/i]
    * [u][b]Gewalt und GewaltBereitschaft[/b][/u] sollten nicht staatlich gepusht werden, wo endlich Menschen friedlich werden
    [i](ich glaube nicht, dass die mit EU beelzebubisch “überwundenen” Nationalismen oder gar die Gewalt in einem Hyperstaat weniger werden, deshalb werde ich immer für eine [b]VertragsUnion EU mit Parlament und EU Senat[/b] als VertragsHüter — und nicht undifferenziert “mehr EU” als politische Union und Hyperstaat — plädieren)[/i]
    * [u][b]Demokratische Strukturen[/b][/u] sollten nicht nur immer leeres Gerede sein oder auf “Quoten” beschränkt sein
    [i](eine Gesellschaft, die 2% Häftlinge und damit 10% “Vor”Bestrafte” produziert, sollte [b]2% — d.h. 4 — Abgeordnete und jedes 2.Jahr 1 RegierungsMitglied und natürlich 2% der BeamtInnen (auch PolizistInnen) und (!) RichterInnen[/b] aus den Reihen der Häftlinge rekrutieren;
    — oder sind es gar 20% bis 30% “Vor”Bestrafte”, wie sie sich rechnerisch bei typischerweise 3 Jahren durchschnittlicher Haft und 40 betroffenen Lebensjahren (von 20 bis 60) ergibt? korrekte Zahlen habe ich momentan nicht, deshalb die Rückrechnung aus durchschnittlicher Haftdauer und typischem VerurteilungsAlter 20-60 —
    es muss ja nicht gerade ein Korruptionist als Finanzminister oder ein Mörder als Innenminister sein;
    leitende Funktionen wie BundesPräsidentIn, MinisterIn, ParlamentsPräsidentIn, GerichtsPräsidentIn sollten für verurteilte PolitikerInnen gesperrt sein, zb bis Tilgungsfrist, aber Sperre des aktiven oder passiven Wahlrechts ist in einer Demokratie ein Unding: ich würde für WiederEinführung der Immunität plädieren und diese schrittweise auf die ganze Bevölkerung erweitern)[/i]

    … werden [b]Themen zur NRW und danach[/b] sein, und ich erkläre mich dafür zuständig, anderen Parteien rechtzeitig für die Verlogenheit ihrer Beschwichtigungs- und MachtPolitik einen Rüffel zu erteilen.
    [i]([b]inhaltlich[/b] habe ich zu diesen Punkten noch keine PiratenPositionen gefunden, denen ich widersprechen würde)[/i]

    Mein Anliegen ist nicht eine bestimmte Durchsetzung, sondern eine Piratenpartei mit 10% bis 30% WählerInnen, (die auch die anderen Parteien zu mehr seriöser SachPolitik zwingen können),
    weil
    Piraten als Opposition vielleicht sogar wertvollere politische Arbeit leisten können (als wenn sich unsere nächste Generation auf Koalitionierer und Regierer einlässt; was wohl irgendwann kommen wird)
    [i](ich bin schon mal Populist genannt worden: das bin ich nicht; der allgemeine PolitFrust ist durchaus auch der meine, aber ich bin dagegen, dass wir uns verheizen lassen ohne dass WählerStimmen dabei herauskommen)[/i]

  13. gast says:

    Mozartgeschwafel, Mobbing und Musikschematisierung.
    aber von Mitsuko Aoyama erzaehlte mir niemand was.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Mitsuko_Aoyama

  14. gast says:

    top hosting report, from 2,-/month … http://www.upperhost.com/

  15. Gast says:

    Medien- und Monetative Gewalt:

    Zusammenfassung: die vielen Postings hier bewegen sich in grundlegend verschiedenen DIMENSIONEN der Begriffe rund um “Geld” und “GeldMachtausübung”.

    Monetative Gewalt ist
    1) eine Beschreibung faktischer Gewalt
    — (mit MedienGewalt als de facto 4. und 5. Gewalt im Sinne der GewaltenTrennung, wie Montesquieu sie als MINIMUM der Demokratie formuliert) —
    und
    2) auch ein KonferenzInhalt, der rund um Christian Felber (Attac und Lektor WU Wien) http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Felber und einige Gleichgesinnte im Umkreis von http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsuniversit%C3%A4t_Athen und http://de.wikipedia.org/wiki/Urania_(Berlin) entwickelt wurde.

    Der Kern der http://www.monetative.de ist im vorletzten Absatz der Jahrestagung 2012 (ca. letztes Drittel der Seite dort) beschrieben:

    “Dabei liegt die konstruktive Lösung, ohne Drama weder bei Gläubigern noch bei Schuldnern, doch so nahe: Vollgeldreform und Aufstufung der Zentralbanken zu einer Monetative, die nicht mehr nur Bank der Banken, sondern auch wieder Bank des Staates ist, und nicht mehr nur Lender of least reserve für die Banken, sondern Issuer of first instance, alleinige Geldquelle in erster Instanz.”

    ad 1)

    Beim KONFERENZinhalt rund um monetative.de geht es also darum, Zentralbanken klar und eindeutig wieder zu REnationalisieren, was ja an sich nicht weiter tragisch wäre: “Geldkreislauf”orientierte Banken produzieren tendenziell eher Deflation, während “politisch”orientierte Banken tendenziell eher Inflation produzieren. Beides ruft ExpertenScharen auf den Plan, worauf PolitBonzen kalte Füsse bekommen und zu “korrigieren” beginnen.

    (wenn dem mit der Einschränkung “Vollgeld” noch eins draufgesetzt wird, ergibt das Inflationsdruck aber Geldbeschränkung = vergleichbar dem Peitschen eines Pferdes bei angezogener Kandare: das Pferd wird angetrieben aber zurückgehalten = soll loslaufen aber kann nicht
    — weil mit Vollgeld nur “echte” GeldInhaber und ihre Herrscherkreise aktiv sein können —
    d.h. genauso eine Schrumpfung der “Wirtschafts”Aktivitäten” wie durch die sattsam bekannten “Krisen”: hier liegt auch der Zusammenhang mit StaatsKapitalismus und Sklavenhalterei, weil diese am uneingeschränktesten und billigsten über “Arbeits”Kraft” verfügen, also die meiste “Aktivität” mit dem wenigsten Geld “können”; Insassen von KZ und Gulag und Black Belt Farmen sind nun mal am “flexibelsten” und billigsten; heute nennt sich das http://en.wikipedia.org/wiki/Prison%E2%80%93industrial_complex weil es KZ und Gulag und Sklaven und Zwangsarbeit und Arbeitszwang ja nicht mehr gibt; hoppla da war ein Fehler drin)

    ad 2)

    Wer sich mit dem FAKTISCHEN Inhalt des Begriffs “Monetative” beschäftigt,
    — es sind immer MENSCHEN, die an “Finanz”Welt” und “Wirtschafts”System” und deren Krisen sich bereichern (und per Durchsetzung “geeigneter”Regeln” Andere verlieren lassen) —
    hat hingegen rasch jene Leute im Blickfeld, die solche GeldGewalt ausüben und, wie Jean Ziegler sagt, zb Massenmorde durch Verhungernlassen begehen.

    (es sind nicht “die Banken” oder “die Wirtschaft” oder “die Krisen” sondern verschiedene penetrante Bonzen und stille Bonzen und bereichernde Bonzen, die virtuos auf diesen Instrumentarien spielen: ihre Rechnung zahlen wir alle, in Form von “Krisen”Paketen” zb für “Banken”Rettung”, die unser Geld fressen statt RisikoVersager bankrott gehen zu lassen;
    WARUM
    solch an sich klare Erkenntnis und ergo klare Linie sich nicht wie bei den Piraten/DE http://www.piratenpartei.de/2012/06/29/piraten-gegen-unterzeichnung-des-umstrittenen-esm-vertrags/ und wie bei BeppeGrillo/IT http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/02/469526/kein-diktat-mehr-aus-bruessel-italiens-buerger-stimmen-gegen-europa/ auch in Österreich weiter entwickelt
    — sondern in Streitereien um des Kaisers Bart bzw. des Vollgelds Eigenschaften mündet —
    wird dem Unbedarften wie auch dem Hintergründigen kaum je begreiflich sein:
    und
    da geb ich maldonado zum Teil völlig recht: da verstehe ich sehr tiefgehend nicht, was ich hier lese; Piraten haben sich doch gegründet, um den Vorschriftereien
    — “wir”wollen” aber “die”Anderen”sollen” —
    etwas entgegenzusetzen und Einhalt zu gebieten; statt dessen lesen sich Beiträge und LQFB manchmal geradezu wie ein Anheizen des Wettlaufs, wer wem die “besseren” — und noch mehr — Vorschriften machen “darf”)

    ***

    Was jetzt und hier zu weit führen würde, ist der Zusammenhang mit der MEDIENgewalt, die besonders mit dem “Krisen”Theater” seit 2010 virulent wurde.
    Von AussageVerweigerung bis ZockereiSkandal zerren Massenmedien dabei sehr selektiv (von ihnen ausgewählte) “Probleme” ins Scheinwerferlicht, (und verhindern zugleich das Thematisieren anderer, genauso dringender ProblemZustände)
    und folgen dabei immer denselben Mechanismen:
    Sensation/Skandal/Hysterie(sierung) => Diskussion => Rechtfertigungsdruck =>
    und schliesslich
    AnlassGesetzgebung/Kriminalisierung

    (chronologisch seit den 1930ern: AlkoholProhibition, DrogenProhibition, bzw. dichter seit den 1990ern: Pumpguns, Kampfhunde, Kinderschänder, Immokrisen/Bankenkrisen/Eurokrisen, jetzt Pferdefleisch)
    Wieso kann ich eigentlich nirgends (gegen Revers und Unterschrift) das gewohnte PferdefleischLasagne — gern um 50% verbilligt — kaufen ??? Qualität ist doch gar nicht das Problem, nur dass es Pferd statt Rind/Schwein ist, stellt doch den Skandal dar?

    das NonplusUltra der Kombination von MEDIENgewalt und MONETATIVgewalt stellt das Theater rund um die Wahl in Italien seit Februar 2013 dar:
    http://www.oe24.at/welt/Italien-stuerzt-EU-in-die-Krise/96210582
    bzw.
    http://money.oe24.at/boerse/US-Boersen-schliessen-im-Minus/96075767
    (Italien hat Silvio Berlusconi und Beppo Grillo gleich stark gemacht und TV wie Zeitungen kreischen jetzt “Italiener bringen Europa in Gefahr” oder gleich “bringen uns alle in Gefahr” …)

    ***

    Nicht aus den Augen verlieren sollten wir jedenfalls, dass man Geld — und auch Zinsen — vielleicht verbieten (wie es oft im Vorfeld von Pogromen vor allem in der europäischen Geschichte stattfand) aber nicht abschaffen kann,
    weil
    verschiedene Geldformen — auch “Anerkennung” ist eine Geldform — sich dort entwickeln, wo hier jemand was kann oder zu geben bereit ist, der dort (“Markt”) etwas dafür bekommen kann, was glitzert (Gold, Silber, Schmuck, Münzen) oder was das Glitzern verspricht (Geldscheine, Aktien, Kreditkarten) …
    Solange es solche Nachfrage gibt, die dann rasch zu Gier wird, kann (mit oder ohne BGE, mit oder ohne “erlaubtes” Geld) weder eine Wirtschaft zusammen noch das Geld zum Verschwinden gebracht werden.

    Einschränkungen sollten jedenfalls immer nur inhaltlich (zb Randbedingungen des Lebens, Klima, Umwelt, Ressourcen) jenen gemacht werden, die als “Industrie” oder “Gewerbe” Geld machen wollen
    aber
    Einschränkungen sollten NICHT jenen gemacht werden, die einfach nur “Lebensmittel fressen und Luft atmen”, sich also um Profite und Berechnung gar nicht weiter scheren wollen
    und
    Einschränkungen sollten auch nicht die Form abstrahierter Kriterien annehmen (zb Gewinn machen zu MÜSSEN, oder Gewinn machen NICHT zu DÜRFEN, oder “dank” chemischer und Agro Industrien Pestizide und Gifte einatmen zu müssen etc.etc.)

    Deshalb habe ich auch Vollgeld mit KZ und PIC (prison industrial complex) und eben Inlfationsdruck/Deflationszwang in Zusammenhang gebracht: bitte mir das nicht zu verzeihen sondern in Ruhe oben durchlesen

  16. Gast says:

    Re: http://climateandcapitalism.com/2013/03/07/the-skewed-priorities-of-hugo-chavez/
    (“why did Chavez invest in Health & Education instead building his private Louvre?”)
    very right. my answer to the Chavez vs. Dubai & AbuDhabi question can be read at my homepage http://monedem.wordpress.com (sorry it is not entirely EN+FR+DE yet, partially it is only german)
    my argument: the more “hard”working” we are, the faster we destroy the planet as Human Kind’s living basis: deforesting destroys Oxygene production, CO, CO2 and NOx plus thermal power plants (from gas & oil “upto” (!) nuclear) heat the breathing air with their 30% (!) efficiencies. (the rest 70% is waste heat)

    Combining this fact with the “usual” hysterical run for income and with that slavery in Europe and Africa should be over by now, responsibility of Governments really should include to guarantee a minimum living standard and life quality to their citizens. And that is not only for rich countries, as shown in the http existenzgeld2 wordpress com (with link from my) homepage.

    A fair 50% wealth tax sounds unreasonable and high at the first glance but if it is put in relation to GDP (and with a taxfree basic wealth amount of 30xGDP to 50xGDP = approx. 1-2 million $ by 2010/2012), only some 1-2% billionnaires could complain about it.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s